Verkehrsrowdys: Vater und Sohn außer Kontrolle

0
Symbolfoto

Bildquelle: Wikipedia

BITBURG. Kurz nach Mitternacht war heute ein in Spanien zugelassener Sattelzug mit Mercedes-Zugmaschine auf der A 60 in Richtung Bitburg unterwegs.

Hinter der Anschlussstelle Waxweiler bedrängte der spanische Fahrer laut Mitteilung der Polizei einen vor ihm fahrenden Lkw-Fahrer durch dichtes Auffahren und Betätigen der Lichthupe. Schließlich überholte der Spanier den vorausfahrenden Lkw. Während des Überholvorganges streckte der 11-jährige Sohn des spanischen Lkw-Fahrers seinen nackten Hintern zum Seitenfenster der Beifahrerseite hinaus.

Im Verlauf des Überholvorganges lenkte der Spanier seinen Sattelzug ständig weiter nach rechts und drängte den überholten Lkw über den Standstreifen der Autobahn gegen die Schutzplanke. Dabei wurde der abgedrängte LKW leicht beschädigt.

Der spanische Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit über die B 51 in Richtung Trier fort. Dabei kam es zu weiteren Straßenverkehrsgefährungen und Nötigungen anderer Verkehrsteilnehmer.

Der Lkw konnte schließlich auf der B 51 in Höhe Sirzenich durch eine Streife der Bundespolizei gestoppt werden.

Der 45-jährige Lkw-Fahrer stand unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Verkehrsteilnehmer, die die Fahrweise des Sattelzuges beobachtet haben oder selbst gefährdet oder bedrängt wurden, werden gebeten, sich mit der Polizei Bitburg (06561-9685-0) in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.