Mosel Musikfestival: Vivaldi recomposed – Daniel Hope & l’arte del mondo

0
Weltstar Daniel Hope // Foto: Mosel Musikfestival

Bildquelle: Mosel Musikfestival

BERNKASTEL-KUES. Es gibt wohl kaum ein Musikstück der letzten 300 Jahre, das einen höheren Bekanntheitsgrad hat als Vivaldis „Vier Jahreszeiten.“
Der britische Komponist Max Richter holte zusammen mit dem Violinisten Daniel Hope dieses beliebte Werk der klassischen Musik in die Gegenwart: Mit den kompositorischen Möglichkeiten von elektronischem Klangdesign, Minimal- und Filmmusik beamte Richter dieses Meisterwerk direkt in die Gegenwart des 21. Jahrhunderts.

Wie überzeugend ihm das gelungen ist, zeigt Weltstar Daniel Hope und das Ensemble l’arte del mondo am Freitag, den 28.August um 20 Uhr im Barocksaal von Kloster Machern Bernkastel-Kues im Rahmen des Mosel Musikfestivals.

https://youtu.be/BOwQXaOgaAQ

Daniel Hope war Schüler des legendären Geigen-Pädagogen Zakhar Bron und arbeitete lange mit Yehudi Menuhin zusammen. Hope tritt in den bedeutenden Konzertsälen und bei den wichtigsten Festivals der Welt auf. Er arbeitet mit Dirigenten wie Kurt Masur, Kent Nagano oder ChristianThielemann zusammen und spielt bei den international renommiertesten Orchestern. Hope leitet viele Ensembles von der Violine aus, wie zum Beispiel das Chamber Orchestra of Europe und die Camerata Salzburg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.