Das sind die drei Tankstellen-Diebe auf Beutezug

3
Foto: Polizei Luxemburg

LUXEMBURG. Wie die luxemburgische Polizei mitteilt, wurde in der vergangenen Nacht in Tankstellen in Rosport und Junglinster eingebrochen.

In beiden Fällen scheint es sich um die gleichen Täter zu handeln. Sie brachen die Eingangstüren mit Gewalt auf und entwendeten Zigaretten und Süssigkeiten aus dem Innern der beiden Tankstellen.

Die Polizei veröffentlichte heute diese Bilder und beschreibt die Täter wie folgt:

1- männlich von dunkler Hautfarbe, Typ Nordafrikaner +/- 1,80m gross zwischen 25 und 30 Jahre jung kurzes schwarzes gelocktes Haar kurze weisse Hose schwarzes T-Shirt mit weisser Aufschrift, Baseballkappe

2- männlich gebräunte Hautfarbe, Typ Nordafrikaner +/- 1,80m gross zwischen 25 und 30 Jahre jung Vollbart dunkelgraues Sweatshirt, dunkle Jeans

3- männlich von dunkler Hautfarbe, Typ Marrokaner, Algerier +/- 1,80m gross zwischen 25 und 30 Jahre jung 3-Tage Bart schwarzes T-Shirt mit weissen Karos schwarze Jogging Hose der Marke Adidas, schwarze Sneakers

Hinweise zur Identifikation bitte an den Srec Grevenmacher unter der Telefonnummer (00352)4997-7500 oder über den Notruf 113.

3 KOMMENTARE

  1. Eine Alarmanlage im Haus und Einbruchsschutz, sofern möglich, Pfefferspray oder Ähnliches, das ist eine rentable Zukunftsinvestition, wenn man in den kommenden Jahren in Deutschland lebt.
    Gitter vor Fenstern, wie in Südafrika.
    Die Polizei und Politik kann sich nicht mehr um sowas (sprich: einfache Spießbürgerprobleme) kümmern.
    Eine Waffe im Nachttisch ist auch gut, wenn man nachts durch Geräusche im eigenen Haus aufwacht. Das ist mittlerweile Realität geworden und kann jeden bald treffen.

    • Als „Gutmensch“ muss ich Ihnen sagen, dass Sie ein Idiot sind. Vielleicht bringt Sie das ja dann dazu, ein Familienmitglied umzubringen oder schwer zu verletzen, weil Sie so in Ihrem Übereifer stecken. Das wäre nicht das erste Mal, dass so was passiert. Die Polizei kann sich einfach nicht um Leute kümmern, die dauernd systematisch nach Problemen suchen. Mit Verachtung,
      Chris

    • Was hat Ihr beitrag mit dem Thema zut tun? Kann keinen Zusammenhang erkennen. Überfälle waren in Luxemburg. da gibt es gemeinden, mit 40 % Ausländeranteil. Und trotzdem friedlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.