Pferdefest Bernkastel-Kues – Das vielleicht verrückteste Festival der Region

0

BERNKASTEL-KUES. Aktionskunst trifft Musik. Frei von allen Grenzen oder Genres prägen glückliche Menschen inmitten des Moseltals die einzigartige Atmosphäre der in diesem Jahr bereits neunten Auflage des Pferdefests in Bernkastel-Kues.

Das Festival mit dem ungewöhnlichen Namen bedeutet für die Veranstalter Jahr für Jahr eine ganz eigene Idealvorstellung eines Kulturfestivals. Unter dem Motto „Feiere deinen nächsten wie dich selbst!“, findet am heutigen Samstag das mittlerweile fest zum kulturellen Programm der Stadt Bernkastel-Kues gehörende Pferdefest statt.

Auch in diesem Jahr bietet das Pferdefest, dass sich von Jahr zu Jahr stetig weiterentwickelt und immer wieder neu erfindet, wieder ein kunterbuntes Programm für mittlerweise mehr als 1.000 begeisterte Besucher jeden Alters. Angefangen von einer gemeinsamen Wanderung zum Festivalgelände über musikalische Acts bis hin zu Feuerspuckern und Jongleuren.

Für Gäste, die bereits seit Jahren nicht mehr nur aus den umliegenden Regionen, sondern aus ganz Deutschland und Europa anreisen, bietet der Verein für Kunst, Kultur und Inklusion e.V. in diesem Jahr einen neuen Programmpunkt:

Der „Bernkasteler Doctor“ lädt ab 13.30 Uhr alle Besucher zu einer interessanten Stadtführung ein, um ihnen Bernkastel-Kues, die Heimat des „Pferdepunks“, näher zu bringen.

Pünktlich um 15 Uhr beginnt dann auf dem Marktplatz die große Sause, die wegen der Vielzahl an positiv verrückt gekleideten Besuchern ein wenig an Karneval erinnert. Die „Pferdepunks“ und ihre unbeschwerten Gäste versammeln sich lautstark auf dem Marktplatz von Bernkastel-Kues und ziehen gemeinsam gut gelaunt auf das Festivalgelände hoch über der Stadt.

Hier der offizielle Trailer zum Pferdefest. Müssen wir noch mehr sagen? Danke an die motivierten Pferde für die tolle Produktion:Regie: Felix Schon Design: Kevin Ross Kamera: Paul Faltz Licht: Brendan Hugo Uffelmann Pyro: Oliver Diez Musik: Nic Epe / Fabian EpeSounddesign: Bernhard LeimbrockJetzt tickets sichern: www.pferdefest.de

Posted by Pferdefest on Donnerstag, 9. Juli 2015

Nach der etwa einstündigen Wanderung wird bis tief in die Nacht gefeiert. Für die nötige Stimmung sorgen dabei international und national agierende Musiker wie „Alec Tronique & Gabriel Vitel“ (Electronic, Tech House, & Indie Dance) und „Cymba“, unter anderem bekannt von den weltweit stattfindenden Chip Tune Festivals (House), sowie Pierre Phil, der mit seinem „Laptapping & feetbass“ gleich drei Gitarren auf einmal spielen wird.

Dazu gesellen sich lokale Bands. „The Soundmills“ aus Bernkastel-Kues treten nach letztjähriger Abwesenheit wieder auf und warten erstmals mit 60’s-Garage-Rock-Hits aus ihrem kommenden Album „Smoke Comin‘ Out“ auf. Außerdem dabei ist „MY RoCK KiNG RiCO“ von Maria Grünewald in Wittlich mit ihrem neuen Album „Frei“.

Abgerundet wird das Programm von „NOISE DU CHOCOLAT“, die mit Maschinen, Schaltungen, Schlagzeug, Programmierungen und Synthesizern einen kalt kalkulierten rhythmischen Raum erzeugen und der Artisten-Truppe von „Zirkus LavaWusch“.

GEWINNSPIEL

lokalo.de verlost zum diesjährigen Pferdefest in Bernkastel-Kues 2×2 Gästelistenplätze: Mail an rosi@lokalo.de

EXTRA
Der „Verein für Kunst, Kultur und Inklusion“ wurde 2006 gegründet, um die Interessen Jugendlicher in der Region Bernkastel-Kues besser und gezielter unterstützen zu können. Bereits ein Jahr später, am 19. Mai 2007, fand das erste Pferdefest stand, das schnell zum Aushängeschild des Vereins wurde.

Neben dem Pferdefest wurde mit dem Off-Space-Projekt bereits zum zweiten Mal eine Kunst-Ausstellung in Bernkastel-Kues durchgeführt. Außerdem ist es dem Verein gelungen, den Grammy-Gewinner Dr. David Evans zu einem Live-Konzert nach Bernkastel-Kues zu bringen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.