UPDATE: Einfamilienhaus in der Eifel steht in Flammen

0
Symbolbild

Bildquelle: Uwe Schwarz / pixelio.de

UPDATE: SONNTAG – 1.13 UHR
KERSCHENBACH/DAUN. Am Samstagabend geriet gegen 20 Uhr ein Einfamilienhaus im knapp 200 Einwohner zählenden Ort Kerschenbach im Landkreis Vulkaneifel aus noch ungeklärter Ursache in Brand.

Ein Nachbar hatte große Rauchschwaden über dem Dach des Hauses aufsteigen sehen und umgehend die Feuerwehr verständigt.

Noch während der Anfahrt wurden aufgrund der starken Rauchentwicklung weitere Feuerwehrkräfte angefordert. Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr am Brandort eintrafen, hatte sich das Feuer bereits nahezu vollständig im Dachgeschoss des Einfamilienwohnhauses ausgebreitet.

Die aufwendigen Löscharbeiten gestalteten sich als besonders schwierig. Die Flammen hatten größere Löcher in den Boden des Dachstuhls gefressen. Zur Entrauchung wurde ein Hochleistungslüfter eingesetzt.

Das Feuer verzeichnete keine Personenschäden. Die Bewohner befanden sich zu dem Zeitpunkt nicht im Haus.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit noch nicht geklärt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hält derzeit einen technischen Defekt für die wahrscheinlichste Ursache.

Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Das gesamte Wohnhaus bleibt vorerst unbewohnbar.

Am Einsatzort befanden sich rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Stadtkyll, Jünkerath, Ormont und Kronenburg/NRW, das DRK Jünkerath und die Polizei Prüm.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.