Flüchtlingsstrom über den Flughafen Frankfurt-Hahn reißt nicht ab

0

TRIER/FLUGHAFEN-HAHN. Laut Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Trier erlebt der Flughafen Frankfurt-Hahn zurzeit einen größeren Ansturm von Flüchtlingen aus den Balkanländern.

Heute Morgen registrierte die Bundespolizei allein 45 Menschen aus Albanien, die mit dem Flugzeug aus dem mazedonischen Skopje einreisten. Am Dienstag wurde mit 70 Asylbewerbern am Flughafen-Hahn einen neuer Tageshöchststand an Fällen unerlaubter Einreise erreicht.

Seit Dienstag stellten die Beamten demnach 115 Flüchtlinge am Flughafen Frankfurt-Hahn fest.

Bei den albanischen Flüchtlingen handelt es sich zumeist um Familien mit Kindern. Um vor allem den Kindern den Aufenthalt bei der Bundespolizei erträglich zu machen, ist diese um eine zügige Bearbeitung bemüht.

Deswegen unterstützen heute zehn Bundespolizisten aus Koblenz ihre Kolleginnen und Kollegen am Flughafen Frankfurt-Hahn.

Im ersten Halbjahr 2015 hat die Bundespolizei Trier knapp 1.200 Flüchtlinge festgestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.