Linksjugend protestiert gegen Bundeswehr bei Grenzlandtreffen in Bitburg

7
Aktivisten der Linksjugend vor dem Tauchcontainer der Bundeswehr in Bitburg

BITBURG. Die neu gegründete Linksjugend im Eifelkreis Bitburg-Prüm hat am vergangenen Wochenende gegen die Präsenz der Bundeswehr beim Europäischen Folklore-Festival in Bitburg demonstriert.

Die Aktivisten demonstrierten nach einem simulierten Schuss und mit „blutverschmierten“ T-Shirts auf dem Boden liegend mit einem sogenannten “Die-In”-Flashmob und stellten so Opfer von Kriegen dar.

Für Viktor Oest, neugewählter stellvertretender Vorsitzender des Kreisvorstands im Eifelkreis Bitburg-Prüm, ist es „nicht verständlich, warum gerade an einem Festival, dass als ‚Treffpunkt für Völkerverständigung‘ gesehen wird, die Bundeswehr anwesend sein muss.“

Die Bundeswehr war mit rund 15 Kräften der Marine aus dem holsteinischen Neustadt an der Ostsee nach Bitburg gekommen, um Unterwasserarbeiten in einem Tauchcontainer vorzuführen.

linksjugend-bitburg-bw2

Die Linksjugend [‘solid] Bitburg-Prüm hatte sich am 21. Juni neu gegründet. Sie definiert sich als sozialistische, antifaschistische, basisdemokratische und feministische Jugendorganisation der Partei Die Linke.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

7 KOMMENTARE

  1. Der eigentliche Kracher ist der auf dem zweiten Foto mit Bitburgersonnenschirm von einer im Eishockeytrikotkleidchen vor der Sonne geschützten Bundeswehrsoldat mit Stubbi in der Hand im Hintergrund.

    Deutschland wird am Bierstand verteidigt!!!

    • „Bundeswehrsoldat mit Stubbi in der Hand im Hintergrund“

      Die Truppe ist familienfreundlich und mag eben spielende Kinder 🙂

    • Sehr geehrter „Juchems“ der Soldat mit dem Bier, hat ein Bitburger 0,0 Radler in der Hand. Desweiteren bildet diese „Bundeswehr“ Ausbildungseinheit der Bundeswehr Schiffsicherung unter anderem auch Taucher der Bitburger Feuerwehr aus, welche dann mit Ihrem Fachwissen möglicherweise Sie, ihre Kinder, Angehörigen, Freunde oder Menschen die Ihnen vermutlich am Arsch vorbei gehen ,( verzeihen Sie mir diesen Ton) deshalb finde ich es frech und unfair mit diesen Behauptungen und Anschuldigungen.
      Halten Sie sich bitte vor Augen, welche Taucher die Passagiere aus der Costa Concorde gerettet und Geborgen hat , bei allen See Katastrophen sind es im Größten Teil Marinetaucher die diese Arbeit machen egal welcher Nation! Wieviele Menschen haben die Aktivisten Gerettet? Ich hätte volles Verständnis bei einer Kampfeinheit aber diesen Soldaten wurde unrecht getan! Der „Kameramann“ hat mich mit seiner Aussage enttäuscht!
      Ich bin Stefan Burbach
      Feuerwehrtaucher und dies ist meine Persönliche Meinung!

  2. Tiefst beeindruckend, was der kleine Antifa-Viktor aus der Eifel mit seinen sozialistischen, basisdemokratischen, feministischen Pubertierenden da auf die Beine gestellt hat. Brachte sicher alle Besucher zum Nachdenken, oder?
    Nun, andererseits war´s auch keine allzu große Herausforderung, einfach das zu tun, was sie am besten können.
    Sommerloch, lokalo, oder warum berichtet ihr über jeden Furz??

  3. Was für Waschlappen das sind.
    Die Medien und linke Ideologie liefern diesen verblendeten Irren ein einfaches Feindbild (erzultrakinservativmilitaristischkapitalistischfaschistischneoliberalchristliche Nichtlinksradikale) und bei einer versifften Drogenparty denken sich diese langhaarigen Zecken so eine Aktion aus. Heldenhafte, standhafte, moralisvh saubere Gutmenschen.
    Das ist unsere gebildete, fleissige Nachwuchsgeneration, die ihre neue linke Weltsicht an die übernächste Generation weitergeben wird. Geile Zukunft hat Deutschland da…

  4. Immerhin demonstrierte die Linksjugend dem interessierten Publikum, was sie am besten kann: herumlungern und nichts tun.

  5. man sieht doch, dass nicht mal einer drüber lacht auf den Bildern sondern keiner Notiz nimmt, es juckt keinen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.