Orgelmatineen an der Klais-Orgel in der Basilika St. Paulin in Trier

0
Johannes Lamprecht

TRIER. Wer seinem Sonntagvormittag eine besondere Note geben möchte, der besuche am 12. Juli, 19. Juli, 26. Juli und 2. August die vier Orgelmatineen dieser Saison gestaltet von Johannes Lamprecht (Koblenz), Regionalkantor Nico Miller (Hannover), Regionalkantor Volker Krebs (Trier), und Schüler der Orgelklasse von Volker Krebs in der barocken Basilika St. Paulin in Trier.

Die erste Matinee eröffnet der junge Organist Johannes Lamprecht am 12. Juli um 10.15 Uhr. Der noch junge Schüler (Jahrgang 1998) und mehrfache Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ im Fach Pfeifenorgel spielt Werke von Nicolaus Bruhns (Präludium und Fuge e-Moll, groß), von Felix Mendelssohn-Bartholdy (Orgelsonate Nr. 2 in c-Moll, op. 69/2) und Marcel Dupré (Allegro deciso aus Evocation, op. 37/3).

Den Matineen schließt sich um 11 Uhr das Hochamt an, das besonders musikalisch von den Konzertorganisten gestaltet wird.
Der Eintritt zu allen Matineen ist frei. Die Matineen finden in der barocken Basilika St. Paulin, Balthasar-Neumann-Straße in Trier statt.

Johannes Lamprecht, geboren 1998, erhielt im Alter von fünf Jahren auf eigenen Wunsch seinen ersten Klavierunterricht von seinem Vater, dem Dekanatskantor Markus-Johannes Lamprecht (Mülheim-Kärlich).

Im Jahr 2008 begann er seine Ausbildung an der Orgel beim Organisten der Herz-Jesu Kirche in Koblenz, Joachim Aßmann. Im Rahmen der Ausbildung zum C- Musiker ist seit 2011 der in Oberwesel tätige Regionalkantor Lukas Stollhof sein Lehrer im Fach Orgel. Im selben Jahr wurde er Schüler des Pianisten Karl-Heinz Lindemann, Lehrer an der Musikschule in Koblenz.

Er besuchte Seminare und Meisterkurse für Improvisation bei Prof. Wolfgang Seifen und Prof. Tomasz Nowak (Detmold) und für Orgelliteraturspiel bei Prof. Michael Radulescu (Wien) und Prof. Martin Sander (Detmold).

Johannes Lamprecht nahm erfolgreich an verschiedenen Wettbewerben von „Jugend musiziert“ teil.
2008 und 2011 errang er den ersten Preis im Fach Klavier des Regionalwettbewerbes, 2009 den ersten Preis im Fach Pfeifenorgel im Regional- und Landeswettbewerb.

Am 25. Mai 2012 errang er im Bundeswettbewerb in Stuttgart den zweiten Preis im Fach Pfeifenorgel. Dieser fand in der Domkirche St. Eberhard statt.
Dieses Jahr bekam er erneut einen zweiten Bundespreis beim Bundeswettbewerb in Hamburg Volksdorf anerkannt.

Johannes Lamprecht spielt regelmäßig in Konzerten, sowohl als Chorbegleiter als auch als Solist, und vertretungsweise in Gottesdiensten.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.