Trierer Sportler bei Hochschulmeisterschaften im Taekwondo erfolgreich

0

TRIER. Vom 27. Juni bis zum 28. Juni fand in Esslingen am Neckar die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Taekwondo Vollkontakt und Poomsae statt. Für die Trierer Taekwondoka war die Meisterschaft ein großer Erfolg, da sich die Sportler gleich mehrere Podiumsplätze sichern konnten.

Am ersten Turniertag wurden die Wettkämpfe der Vollkontakt-Sportler ausgetragen. Lars Bäthke hatte vier Kämpfe zugelost bekommen und trat in seinem Auftaktkampf gegen einen Sportler des KSV Esslingen an, den er mit 10:6 bezwang. Im Viertelfinale konnte sich der 23-Jährige in einem spannenden Kampf und einem Punktestand von 18:16 ins Halbfinale vorkämpfen. Im Halbfinale traf Bäthke auf den mehrfachen Hochschulmeister Kay Dröge aus Berlin, gegen den er sich nach der zweiten Runde geschlagen geben musste.

Das Duell um Platz Eins entschied der Berliner anschließend zum wiederholten Male für sich. Lars Bäthke belegte nach drei Kämpfen den 3. Platz.

Yakup Özkardes trat wie sein Vereinskollege Lars Bäthke in der Klasse der Herren bis 68 Kilogramm an und zog zog nach einem Freilos direkt ins Viertelfinale ein. In der ersten Runde kontrollierte Özkardes den Kampf und ging mit einem Punktestand von 2:1 in Führung. In den darauffolgenden zwei Runden kämpfte sich sein Gegner wieder vor, so dass Özkardes am Ende das Nachsehen hatte und den Einzug ins Halbfinale verpasste.

Bei den Herren bis 80kg traten ebenfalls zwei PST Sportler an. Lukas Backes zeigte von Beginn an eine hervorragende Leistung und gewann sowohl seinen Auftaktkampf, als auch sein Viertelfinale mit hohem Punktestand.

Im Halbfinale konnte sich Backes mit vier spektakulären Kopftreffern und einem endgültigen Punktestand von 15:10 ins Finale seiner Klasse vorkämpfen. Dort unterlag er dem erfahrenen Sportler aus Hessen und sicherte sich nach vier Kämpfen verdient den zweiten Platz.

Dustin Zimmermann, der in einem anderen Wettkampfpool der Herren bis 80kg an den Start ging, machte es in seinem Auftaktkampf sehr spannend. In der letzten Minute brachte Dustin Zimmermann seinen Gegner durch einen herausragenden Kopftreffer zu Boden und entschied den Kampf durch K.O. für sich. Im Halbfinale unterlag er dem späteren Gegner von Lukas Backes und erhielt den dritten Platz.

Dustin Zimmermann zeigte auch im Formenlaufen sein Können. In der Kategorie C (Gelb- bis Grünblau-Gurt) ließ der PST Sportler die Konkurrenz weit hinter sich und belegte auf Anhieb den ersten Platz.

Auch Janni Cheung ging motiviert an den Start. Sie präsentierte zwei sehr dynamische und kraftvolle Formen. Am Ende konnte sich Cheung gegen ihre Gegnerinnen durchsetzen und wurde ebenfalls mit dem ersten Platz belohnt.

In der Königsklasse der Damen ab Schwarzgurt ging Sabrina Pütz für die Universität Trier an den Start und musste sich gegen sieben Starterinnen behaupten. Mit hohen Kicks und kraftvollen Armtechniken setzte die Trierer Studentin die Messlatte für ihre Gegnerinnen sehr hoch. In der Zwischenrunde lag Pütz nur wenige Punkte hinter der Favoritin aus Nordrhein-Westfalen, die vom Allgemeinen Deutschen Hochschulverband für die Studentenweltmeisterschaft in Korea nominiert wurde. Am Ende musste sich Sabrina Pütz mit einem Zehntel Punkten einer Sportlerin aus dem Landesverband des Turnierausrichters beugen und sich mit einem dritten Platz zufrieden geben.

Die Platzierungen in der Übersicht

Vollkontakt
Lukas Backes, Herren -80kg, Leistungsklasse II 2. Platz
Lars Bäthke, Herren -68kg, Leistungsklasse I 3. Platz
Dustin Zimmermann, Herren -80kg, Leistungsklasse II 3. Platz

Poomsae
Janni Cheung, Damen, Leistungsklasse II 1. Platz
Dustin Zimmermann, Herren, Leistungsklasse III 1. Platz
Sabrina Pütz, Damen, Leistungsklasse I 3. Platz

Was ist Taekwondo? Was ist Poomsae? Was ist Wettkampf?

Taekwondo ist eine koreanische Kampfsportart und bedeutet übersetzt der Fuß (Tae-), die Faust (-kwon) und der charakterliche Weg (-do). Taekwondo ist seit dem Jahr 2000 eine olympische Disziplin und ist in Deutschland innerhalb der Deutschen Taekwondo Union (DTU) organisiert.

Poomsae ist eine Disziplin des Taekwondo, in der ein fest vorgelegter Bewegungsablauf vom Sportler erlernt wird. Dabei geht es darum, die Kicks und Blöcke kraftvoll und präzise auszuführen und die Kampfstellungen den Kampfrichtern sauber zu zeigen. Die Kampfrichter bei einem Turnier vergeben Punkte auf die Technik des Sportlers und auf dessen Präsentation.

Wettkampf ist eine Disziplin des Taekwondo, die olympisch ist und bei der mit Schutzkleidung mit vollem Kontakt gegeneinander gekämpft wird. Nach Ablauf der Zeit gewinnt derjenige, der mehr Punkte erhalten hat.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.