FSV Salmrohr kassiert Sixpack im Test gegen Düsseldorf

0
Auch Torhüter Daniel Ternes konnte die klare Niederlage des FSV gegen Düsseldorf nicht verhindern. Foto: Archiv

GONDENBRETT. Das zweite Testspiel des Fußball-Oberligisten FSV Salmrohr ging richtig in die Hose. Im Hauptspiel des Turniers beim Mehlentaler SV kassierte der Rheinlandpokalsieger eine 0:6-Schlappe gegen den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf.


Gondenbrett. Nach fünf Minuten stand es 1:0, nach 15 Minuten schon 3:0, zum Halbzeitpfiff hatte Fortuna Düsseldorf auf 6:0 verdoppelt. Das Testspiel zwischen dem ambitionierten Zweitligaclub und dem drei Klassen tiefer spielenden FSV Salmrohr in Gondenbrett bei Prüm war einseitig, zumindest in der ersten Hälfte.
„Das war gar nichts“, konstatierte Teamchef Karl-Heinz Kieren den Auftritt des FSV im ersten Abschnitt. „Zu ehrfürchtig“ hätten sich die Spieler verhalten und sich somit quasi in ihr Schicksal ergeben. Eine lehrreiche Erfahrung im Hinblick auf die Saisoneröffnung am kommenden Samstag (17 Uhr) im Salmtalstadion gegen den FSV Mainz 05 und natürlich noch mehr für die 1. Runde im DFB-Pokal gegen den VfL Bochum ebenfalls im heimischen Stadion (Sonntag, 9. August, 15.30 Uhr).
In der ersten Halbzeit war Trainer Paul Linz mit Ausnahme von Meliani Saim nur mit den Stammkräften der Vorsaison angetreten. Es fehlte allerdings Kapitän Daniel Schraps (Sprunggelenkverletzung), der von Lars Schäfer vertreten wurde. Nach dem Wechsel durften dann auch Kader Touré, Gianluca Bohr und Marcel Ewertz ran. Linz gab zu, „nicht gerne mit 0:6 zu verlieren“, sah in dem Resultat aber auch keinen Beinbruch, „weil es erstens ein paar Klassen Unterschied sind und Düsseldorf außerdem in der Vorbereitung schon weiter ist.“

Und die Fortuna hatte alles an Bord, was Rang und Namen hat – das zeigt schon die Torschützenliste: 0:1 Mathis Bolly, 0:2 Didier Ya Konan, 0:3 Mike van Duinen, 0:4 Mathis Bolly, 0:5 Sercan Sararer (Handelfmeter), 0:6 Emmanuel Iyoha. Düsseldorfs Torhüter Michael Rensing verbrachte im Gegensatz zu seinem Pendant Daniel Ternes, der einige Male stark parierte, einen ruhigen Nachmittag.

Karten für das Benefizspiel gegen den FSV Mainz 05, das während des Salmrohrer Insolvenzverfahrens im Jahr 2014 beschlossen wurde, gibt es im Vorverkauf bei Sport-Schmitz in Wittlich, in der Marien-Apotheke in Salmtal, dem Geschenkeladen Mikado in Salmtal sowie in der Vereinsgaststätte „Hattrick“ am Kunstrasenplatz. Tribünenkarten kosten 15 Euro, Stehplätze 8 Euro (ermäßigt 5 Euro). Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt, auch auf der Tribüne.
rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

Vorheriger ArtikelUPDATE III: 40 Menschen wegen starker Hitze in Trier kollabiert
Nächster ArtikelUPDATE: 52-jähriger Mann hilflos in Böschung aufgefunden

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.