Gemeldete Leiche in der Mosel entpuppt sich als Riesenwels

0
Der fast zwei Meter große Fisch, wurde für eine menschliche Leiche gehalten. Foto: Polizei Luxemburg

LUXEMBURG. Gegen 18.20 Uhr meldete eine Frau der luxemburgischen Polizei, dass sie beim Schwimmbad in Grevenmacher eine Leiche in der Mosel entdeckt hatte, welche nun flussabwärts treiben würde.

Sofort leitete die Polizei aus Grevenmacher mit der Unterstützung des Polizeihelikopters und der Feuerwehr aus Grevenmacher eine Suchaktion ein.

Kurz vor 19 Uhr konnte die vermeintliche Leiche durch die Feuerwehr aus Grevenmacher in der Nähe der Tanklager geborgen werden. Es handelte sich um einen Wels von fast 2 Meter Länge. Der Fisch war bereits durch eine Schiffsschraube in Mitleidenschaft gezogen worden.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.