Versuchter Betrug: Mehrere Russischstämmige erhalten Schockanrufe

0
Symbolfoto

DAUN. Wie die Polizei in Daun heute mitteilt, meldeten sich am vergangenen Wochenende mehrere russischstämmige Geschädigte bei der Polizeiinspektion in Daun und gaben an, dass sie von einer ausländischen Telefonnummer angerufen worden seien.

Hier habe sich jeweils eine Person gemeldet, die angegeben habe, ein naher oder entfernter Verwandter zu sein. Aufgrund eines plötzlichen Unglückfalles benötige man nun dringend Bargeld, welches von einem Kurier abgeholt werde.

Bei der Rufnummer, von der aus angerufen wurde, handelte es sich um eine Nummer aus Litauen mit der Vorwahl „0037“.

In den bisher bei der Polizei angezeigten Sachverhalten hatten die Täter keinen Erfolg, weil die Geschädigten den Versuch des Betruges frühzeitig erkannten und die Polizei informierten.

Die Polizei rät:

Behandeln Sie solche Anrufe mit äußerster Vorsicht. Man sollte sich vergewissern, ob es sich bei dem Anrufer tatsächlich um einen Verwandten handeln könnte.

Erstatten Sie in jedem Fall Anzeige bei der Polizei.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.