Schlägerei am Bahnhof – Opfer auf Bahngleise gestoßen

0
Bundespolizei - Symbolfoto

Bildquelle: Bundespolizei

DAUN. Am Sonntagabend attackierten vier Männer zwei Fußgänger am Bahnhof in Lissendorf (Landkreis Vulkaneifel). Die Angreifer schlugen einen 30-jährigen Mann zweimal ins Gesicht. Ein 42-jähriger Begleiter des Mannes wurde nach dessen Angaben auf ein Bahngleis gestoßen

Durch den Sturz auf die Schienen verletzte sich der Mann am Bein. Die Angreifer zogen den Verletzten nach Informationen der Bundespolizei noch aus dem Gleis und flüchteten daraufhin.

Nach Aussagen von Zeugen gingen die beiden Opfer zuvor eine Straße in Richtung Bahnhof entlang und warfen mit dort abgelegten gelben Säcken. Eine Gruppe von zehn bis zwölf Personen folgte ihnen. Die vier Angreifer lösten sich aus der Gruppe und griffen die beiden Männer am Bahnsteig an. Der Rest der Gruppe
verblieb außerhalb des Bahnhofs.

Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass das 42-jährige Opfer unter Drogeneinfluss stand. In seiner Hosentasche befand sich ein Plastikfläschen mit 18 Gramm Amphetamin. Die Beamten stellten das Rauschgift sicher.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Gegen die unbekannten Angreifer ermittelt die Bundespolizei wegen Körperverletzung.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.