Hundehasser legt Köder aus Leberwurst und Rasierklingen aus

1
Symbolbild

Bildquelle: Wikipedia

HERMESKEIL. Eine Hundehalterin hat am Mittwoch in Neuhütten (Landkreis Trier-Saarburg) einen Köder aus Leberwurst gefunden, der mit insgesamt 13 zerbrochenen Teilen von Rasierklingen bestückt war.

Der Köder, der etwa die Größe eines Golfballs hat, wurde auf dem umzäunten Gelände der Frau gefunden. Die Hunde der Frau hatten noch nichts von dem Köder gefressen.

Erst Mitte Mai wurde in einem Hinterhof eines Kosmetikstudios in Trier-Ruwer ein präpariertes Stück Fleischwurst abgelegt.

Im Inneren der Fleischwurst befand sich die abgebrochene Klinge eines Messers. Ein Hund hat das Stück Fleischwurst gefressen und sich daran innerlich schwer verletzt.

An dieser Stelle appeliert die Polizei in Hermeskeil an Hundebesitzer: „Augen auf im Bezug auf eventuelle Köder, auch auf dem eigenen Gelände“. In dem Fall in Neuhütten hatten die Hunde noch nichts von dem Köder gefressen.

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion in Hermeskeil zu melden. Telefon: 06503-91510

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.