Mehr als 10 Millionen Euro für Schulbau in Trier

0
Kinder zeigen auf_ Schulklasse

Bildquelle: wikipedia

MAINZ/TRIER. „Im Rahmen des Landesschulbauprogramms 2015 fördert das Land den Umbau und die Erweiterung von vierzehn Trierer Schulen mit über 10 Millionen Euro. Das ist ein deutlicher Beitrag des Landes, die Gebäude und das Lernumfeld in den Trierer Schulen erheblich zu verbessern“, teilt die Trierer Landtagsabgeordnete Malu Dreyer heute mit.

Für Trier bedeutet dies konkret, dass die BBS Erziehung, Hauswirtschaft und Sozialpflege, die private St. Helena-Schule, die Matthias-Grundschule, die Keune-Grundschule, die Kurfürst-Balduin-Realschule plus (je 40.000 Euro), das Max-Planck-Gymnasium (80.000 Euro) sowie das Angela-Merici-Gymnasium (2,4 Millionen Euro) Zuwendungen für die Verbesserung des Brandschutzes erhalten.

Nachträglich zur bereits fertig gestellten Baumaßnahme wurden Mittel für den Umbau der Schulgebäude in der Grundschule Tarforst (40.000 Euro), in der Ambrosius-Grundschule (40.000 Euro) und im Auguste-Viktoria-Gymnasium (4,1 Millionen Euro) bewilligt. Auch der Ausbau der Schulgebäude der IGS wurden aus dem Landesschulbauprogramm mit fast 1,5 Millionen gefördert. Daneben erhält die Barbara-Grundschule 40.000 Euro für den Umbau des Schulgebäudes und der Sportanlagen.

Grundsätzlich ins Landesschulbauprogramm wurden die Grundschule Feyen für die anstehende Erweiterung sowie für Brandschutz-Verbesserungen die Realschule plus in Ehrang und das Auguste-Viktoria-Gymnasium aufgenommen. Hier steht die endgültige Prüfung und die Festlegung der Landesförderung noch aus.

„Auf eine gute Bildung im Land legen wir besonderen Wert“, sagt Dreyer. „Ich freue mich, dass sechs Grundschulen, drei Gymnasien, zwei Berufsbildende Schulen und zwei Realschulen plus in Trier von dem Landesschulbauprogramm profitieren können“, führt die Trierer Landtagsabgeordnete weiter aus.

„Mit Unterstützung des Landes bei den großen Bauprojekten der IGS und des abgeschlossenen Ausbau des Auguste-Viktoria-Gymnasium wird ein wichtiger Beitrag zur guten Entwicklung des Schulangebots und der gebäudlichen Situation geleistet. Darüber hinaus liegt der Brandschutz im Fokus der diesjährigen Förderung. Die Landesregierung unterstützt die Stadt bei dieser großen Herausforderung“, so Dreyer.

„Insgesamt werden in diesem Jahr 367 Bauvorhaben in Rheinland-Pfalz gefördert. Davon entfallen etwa zwei Drittel auf Projekte, die dem Bau von Unterrichts- und Fachräumen, von Verwaltungsräumen und Sportstätten oder aber Umbauten für die Verbesserung der Barrierefreiheit, des Brandschutzes und der Absicherung gegen Amokläufe dienen“, informiert Dreyer.

„Maßnahmen an Gymnasien umfassen eine Fördersumme von mehr als acht Millionen Euro. Es folgen Bauprojekte in Grundschulen, in Realschulen plus, in Integrierten Gesamtschulen und in berufsbildenden Schulen. Im Sinne der Ausweitung des inklusiven Unterrichtsangebots werden 127 Schulen im Land unterstützt, barrierefrei zu werden. Wichtig sind auch Vorhaben, damit sich Einrichtungen zu Ganztagsschulen entwickeln oder erweitern können.“

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.