Amoklauf an der Universität Trier angekündigt – Polizei gibt Entwarnung

0

TRIER. Am Dienstagabend fanden Mitarbeiter der Universität Trier einen Hinweis auf einen möglichen Amoklauf an der Universität Trier.

Ein entsprechender Hinweis auf einen für den heutigen Donnerstag angekündigten Amoklauf wurde von einer unbekannten Person in einem Hörsaal auf eine Bank geschrieben. Die Polizei wurde umgehend informiert und ist der Ankündigung intensiv nachgegangen.

Es bestand keinerlei Gefahr. Es gab keine Anzeichen auf tatsächliche Tatversuche. Die Polizei gibt offiziell Entwarnung.

Update 4

Original Pressemitteilung der Universität Trier vom heutigen Freitag: Polizei prüfte anonyme Drohung an der Universität

In einem Hörsaal der Universität Trier stießen Mitarbeiter am späten Dienstagabend auf einer Bank auf eine anonyme Notiz, die einen Amoklauf am gestrigen Donnerstag ankündigte. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und prüfte mit Unterstützung einer Spezialabteilung und in enger Abstimmung mit der Universitätsleitung die Gefährdungslage. Die Sicherheitskräfte kamen nach intensiven Kontrollen und Auswertungen zu dem Schluss, dass für Mitarbeiter und Studierende auf dem Campus keine konkrete Gefahr bestand. Nach einer gemeinsamen Bewertung entschieden die Verantwortlichen von Universität und Polizei, dass eine Schließung der Universität nicht erforderlich sei.

Während die Polizei auch am Donnerstag weitere Ermittlungen zu dem Verursacher der Notiz durchführte, verlief der Lehrbetrieb an der Universität störungsfrei.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.