Wenn die Übernahme im Ausbildungsbetrieb ungewiss ist

0

TRIER. Für viele Auszubildende geht in den nächsten Wochen die Lehrzeit zu Ende. Damit stehen sie vor der Frage: Werde ich übernommen oder muss ich mir einen anderen Job suchen? Nicht immer können oder wollen Arbeitgeber darauf frühzeitig eine Antwort geben.

„Junge Leute, die ahnen oder bereits wissen, dass sie nicht im Ausbildungsbetrieb bleiben können, sollten so bald wie möglich die Initiative ergreifen und nach neuen Möglichkeiten Ausschau halten“, rät Heribert Wilhelmi, Leiter der Agentur für Arbeit Trier. „Erst mal zu warten, hilft meist nicht weiter. Wer befürchtet, nicht übernommen zu werden, sollte sich frühzeitig arbeitssuchend melden und, wenn nötig, beraten lassen. Wir helfen bei der Stellensuche.“

Es gelte, Arbeitslosigkeit zu vermeiden; dies sei weder für den Lebenslauf noch fürs Selbstbewusstsein gut. Wilhelmi: „Am besten ist es, wenn nach der Ausbildung ein lückenloser Start in den Beruf gelingt.“

Es gibt weitere Gründe, keine unnötige Zeit zu verlieren. Wer nicht direkt einen neuen Job findet und erst einmal arbeitslos wird, bekommt nur zeitnah Geld, wenn der Antrag rechtzeitig bei der Arbeitsagentur vorliegt. Heribert Wilhelmi: „Leider kommt es hier immer wieder zu Problemen, weil Unterlagen zu spät eingereicht werden. Dann müssen die jungen Leute nicht selten ein oder zwei Monate ohne Einkommen zurechtkommen.“ Außerdem kann es Schwierigkeiten bei der Krankenversicherung geben. Denn nur wenn das Arbeitslosengeld bewilligt ist, wird man bei der Krankenkasse angemeldet und ist krankenversichert.

Grundsätzlich macht der Chef der Trierer Arbeitsagentur jungen Leuten Mut: „Die Lage am Arbeitsmarkt ist so entspannt wie seit langem nicht mehr. Gut ausgebildete Fachkräfte werden fast überall gebraucht. Auch diejenigen, die nicht in ihrem Ausbildungsbetrieb bleiben können, haben sehr gute Chancen, ihren beruflichen Weg ohne Verzögerung fortzusetzen.“

Kontakt zur Arbeitsagentur: 0800-4555500 (der Anruf ist kostenfrei).

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.