„Pilgerfamilie“ in Polen: 94 Männer und Frauen in der Heimat von Johannes Paul II.

0

TRIER. „Das ist ein Gruppenerlebnis, das man sonst nicht hat – hier kommt man mit Gleichgesinnten ins Gespräch“, sagt Wolfgang Follert. Der 67-Jährige nimmt in diesem Jahr zum ersten Mal an einer Pilgerfahrt des Bistums Trier teil.

94 Frauen und Männer haben sich auf den Weg nach Polen, in die Heimat von Papst Johannes Paul II., gemacht. Am 14. Juni sind die Busreisenden aufgebrochen, einen Tag danach folgen die Flugreisenden. Zurück in die Region geht der Flieger am 21. Juni, beziehungsweise am 22. Juni mit dem Bus.

„Mich interessiert das Leben von Papst Johannes Paul II“, erklärt Follert seine Motivation, mit nach Polen zu reisen. „Sein einfaches Leben und dass er auf die Menschen zugegangen ist, das beeindruckt mich.“ Deswegen freut sich der 67-Jährige aus Trier, unter Begleitung von Bischof Dr. Stephan Ackermann Stätten zu besuchen, an denen der Papst gewirkt hat. Auf dem Programm steht etwa der Besuch im erzbischöflichen Palais in Krakau, in dem der Papst residierte. Außerdem besuchen die Wallfahrer das Heiligtum von Johannes Paul II. in Krakau und sein Geburtshaus in Wadowice.

Nach seiner Heiligsprechung im vergangenen Jahr sei es der Gedanke gewesen, in das Heimatland des ehemaligen Papstes zu reisen, erklärt Pfarrer Joachim Waldorf, geistlicher Leiter der Pilgerfahrten im Bistum Trier. Die Stimmung bei einer gemeinsamen Wallfahrt sei etwas Besonderes. „Die Menschen die mitfahren, werden zu einer Pilgerfamilie“, sagt Waldorf, „durch das gemeinsame Beten und auch durch das gesellige Beisammensein“.

Auf Pilgerreise mit dem Bistum Trier war Margot Schneider schon mehrmals. Egal ob nach Rom oder Israel: „Es war immer perfekt“, sagt die 72-jährige Triererin. In Polen ist sie schon einmal im Urlaub gewesen. „Die Gastfreundschaft dort war unbeschreiblich groß“, erinnert sich die 72-Jährige. Sie ist sich sicher, dass sie auch von dieser Reise „gute Eindrücke“ mit nach Hause nehmen wird.

Weitere Informationen zu Pilgerreisen im Bistum Trier gibt es beim Bischöflichen Generalvikariat Trier, Abteilung 1.1 Pastorale Felder, Pilgerreisen des Bistums Trier, Postfach 1340, 54293 Trier, Tel.: 0651-7105-592, pilgerfahrten@bistum-trier.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.