Vision Zero: Kein tödlicher Motorradunfall in der Region

0

TRIER. Unter dem Motto „Verantwortung statt Vollgas – Motorradgruppentraining im Realverkehr“ organisieren die Polizeidirektion Trier und die Verkehrswacht Trier-Saarburg mit weiteren Kooperationspartnern die Unfallprävention bei Motorradfahrern und Motorradfahrerinnen neu.

An sich klingt die Kernaussage des hierfür neu gegründeten „Netzwerkes Zweiradsicherheit“, bestehend aus Polizei, Landesverkehrswacht Trier-Saarburg, Fahrlehrern sowie Motorrad- und Zubehörhändlern der Region sehr einfach: „Motorradunfälle ereignen sich beim Motorradfahren“.

Genau dort setzt das Netzwerk Zweiradsicherheit an – beim Fahren mit dem Motorrad

Für die Saison 2015 haben die Initiatoren mehrere Motorradtouren in der Großregion ausgearbeitet, die unter Begleitung von Polizei, Landesverkehrswacht und Fahrlehrern durchgeführt werden.

Unter kundiger Anleitung werden den Teilnehmern unter anderem die bestmögliche Kurventechnik und das gefahrlose Reisen in der Gruppe „im Fahrbetrieb“ aufgezeigt und gleichzeitig eingeübt. In den Pausen erfolgt die gemeinsame Aufarbeitung des „Erfahrenen“, erforderlichenfalls gibt es Korrekturempfehlungen. Ziele sind der Abbau individueller Fehlerquellen sowie die Perfektionierung der Handhabung des Motorrades im Sinne einer Steigerung von Sicherheit und Fahrspaß.

Die Unfallstatistiken zeigen, dass selbst vermeintlich „alte Hasen“ nicht vor Unfällen aufgrund eingerosteter oder gar fehlender Handhabungssicherheit des Motorrades gefeit sind. Deshalb gilt der Aufruf des Netzwerkes Zweiradsicherheit Motorradfahrerinnen und Motorradfahrern aller Alters-, Führerschein- und Motorradklassen.

Nur wer sicher fährt kommt sicher nach Hause

Nur wer Verantwortung für sich und andere übernimmt, ist sicher unterwegs – weg vom Klischee des Motorradfahrers als ewiger Raser: „Verantwortung statt Vollgas“. Dahinter steht die „Vision Zero“: Kein tödlicher Motorradunfall in der Region rund um den Großraum Trier, Mosel, Hunsrück, Eifel in der Saison 2015.

Dieses neue Konzept startet am Sonntag, den 14. Juni mit einer Orientierungsfahrt durch die Region Trier. Start ist um 10 Uhr beim Honda – Autohaus am Hafen in Trier-Ehrang. Zielort am Nachmittag ist die Hein-Gericke-Filiale in Trier-Nord. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Unterwegs gibt es mehrere Stopps für die beschriebenen Reflexionen und mit dem Angebot, in vier verschiedenen Wertungsklassen Fragen und Aufgaben zum Thema Verkehrssicherheit zu lösen. Die jeweils Besten ihrer Wertungsklasse werden abschließend prämiert. Hier hat sich der Veranstalter etwas einfallen lassen, um möglichst allen Zielgruppen gerecht zu werden. Die Wertungen erfolgen deshalb in einer „offenen Klasse“, in Klassen für Teilnehmer aus den Führerscheinklassen A 1 und A 2 sowie in einer separaten Damenwertung.

Darüber hinaus sind zurzeit zwei weitere, begleitete Ausfahrten für den 5. Juli und den 27. September in Planung.

Je nach Teilnehmerzahl wird in möglichst homogenen Gruppen zu je sechs bis zehn Fahrern und Fahrerinnen gestartet, um unterschiedlichen Fahransprüchen gerecht zu werden.

An diesen begleiteten Ausfahrten interessierte Biker werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Trier unter den e-Mailadressen pdtrier@polizei.rlp.de oder Johannes.Merges@polizei.rlp.de sowie bei der Landesverkehrswacht Trier-Saarburg unter den e-Mailadressen Kreisverkehrswacht.Trier-Saarburg@web.de oder n.lay@gmx.de anzumelden.

Weitere Kontaktadressen zur Anemldung

Honda Autohaus am Hafen, Ansprechpartner Christof Filusch
filusch@autohaus-am-hafen.de

Hein-Gericke-Shop Trier, Familie Rudy
trier@hg-shop.com

Fahrschule SAUER & Team, Trier
info@fs-sauer.de

Fahrschule WINTER, Trier, Gerd Winter
fahrschule-winter-trier@web.de

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.