Polizistin stirbt nach Unfall bei Verkehrskontrolle

8
Foto: Polizei Luxemburg

LUXEMBURG. Bei einer Verkehrskontrolle im luxemburgischen Dippach wurde eine Polizistin von einem Auto erfasst. Die 39-jährige Frau erlag ihren schweren Verletzungen.

Bei einer Verkehrskontrolle in der Route de Luxembourg gegen 1.30 Uhr in der Nacht auf Freitag, wurde die 39-jährige Polizistin von einem vorbeifahrenden Auto erfasst.

Hier klicken!

Die Frau wurde von einem Notarzt erstversorgt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die 39-jährige Mutter von zwei Kindern verstarb noch am Morgen.

Foto: Polizei Luxemburg
Foto: Polizei Luxemburg
Foto: Polizei Luxemburg
Foto: Polizei Luxemburg

Die Unfallfahrer ist laut Medienberichten und Staatsanwaltschaft bereits in der Vergangenheit wegen Alkohol am Steuer in Erscheinung getreten. Ob der Mann auch zum Zeitpunkt des Unfalls unter Alkoholeinfluss gestanden hat ist nicht bekannt.

Die Ermittlungen dauern an.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

8 KOMMENTARE

  1. Das ist tragisch, wenigstens kommt der Fahrer in Luxemburg nicht mit ein paar Monaten auf Bewährung davon wie das meistens in Deutschland so üblich ist, die Strafen sind hier viel zu niedrig die sollen abschrecken und nicht einladen weiter besoffen zu fahren .

  2. Diese Woche hats ja ueberall gekracht und es gab mehrere Verkehrstote in der Region. Z.B. bei Wasserliesch. Einfach Wahnsinn wie die Leute hier in der Region Auto fahren. Total irre.

    • die Leute fahren wie im wilden Westen ,es gibt faktisch keine Kontrolle, dank Personalabbau und unterbesetzten Schichten bei der Polizei und den viel zu geringen Strafen.

      man sollte mal verkehrstechnisch aufrüsten, mit Kameras, das würde zumindest im Stadtgebiet helfen

      und jeder der dann “ Datenschutz “ schreit sollte mal schauen was er freiwillig im Fakebook und anderswo postet und hochlädt.

  3. Hier in Trier, im Vergleich zu anderen Gegenden, habe ich immer ein weitaus hoeheres Risikogefuehl im Strassenverkehr: Autos mit defekten Bremslichtern, Scheinwerfern, Blinkern, sind nicht die Ausnahme sondern die Regel. Parkverbote werden ueberhaupt nicht beachtet. Im Strassenverkehr wird gefahren wie man will. Die Luxembourger Strasse und die anschliessende Strecke Richtung St. Matthias wird notorisch als Rennstrecke benutzt, jeder will jeder ueberholen und es kracht verhaeltnismaessig oft. Faehrt man Richtung Autobahn von der Innenstadt her, so ist es ratsam, immer genau aufzupassen, weil es fast immer vorkommt, dass irgendeiner die Spur nicht haelt (dort ist die Strasse ja zweispurig). Faehrt man Richtung Igel, Luxembourg, wird gedraengelt und ueberholt ohne Ruecksicht auf Verluste. Und die Fahrer solcher Autos sind fast immer, deutlich erkennbar, Proleten Anfang 20 mit doppeltem Auspuff und aufgemotzten Idiotenkarren oder irgendwelche Spiessbuerger mit Jeep oder Mercedes, die meinen, immer die ersten sein zu müssen. Blinken gibts in Trier sowieso nicht. Man biegt einfach ab.

    • Da wurde etwas vergessen, das beliebte ich fahr noch bei rotgrün über die Ampel das beliebte Risikospiel das sehe ich in Trier mittlerweile täglich egal an welcher Ampelanlage.

      noch zwei kleine Anekdoten , gestern stand ich mit dem Wagen an der Kreuzung Paulinstrasse – Zeughausstrasse,um von der Balthasar Neumann Strasse in die Paulinstrasse Richtung Porta abzubiegen neben mir eine Gruppe Radfahrer so 8- 10 Personen auf der Strasse die in die Zeughaustrasse fahren wollten, die Ampel war rot, die Fussgängerampel wurde grün, die Radfahrer auf der Strasse überfuhren die rote Ampel in Richtung Zeughausstrasse ohne die Grünphase abzuwarten.

      und hier der Knaller , letzte Woche in der Johannisstrasse, ein Polizeifahrzeug fährt mit etwas höherer Geschwindigkeit durch die Johannisstrasse ( Spielstrasse, verkehrsberuhigt und Schrittempo ) bis dann ein alter Mann der auf der Strasse ging die Hand hob den Wagen zum halten brachte und auf die Motorhaube schlug

      Heute hat mal wieder eine junge Autofahrerin angehalten um zwei Radfahrer über den Zebrastreifen FAHREN zu lassen.
      Finde ich auch toll , lernt man überhaupt noch die STVO in der Fahrschule oder darf man das alles nach bestandener Prüfung vergessen.

      Uns schöner Trier

      • Junge junge, du hast Probleme… Und was willst du uns mit diesen wahnsinnig spannenden „Anekdoten“ sagen? Und was zum Teufel haben sie mit dem Artikel und dem tragischen Unglück zu tun? Meine Fresse…

  4. Hobby-Raser kann man jeden Morgen auf der B52 , vom Hochwald in Richtung Luxemburg erleben. Die Doppelstreifen auf der Straße interessieren manche nicht. Die 100 Km -Begrenzungsschilder werden als unverbindliche Empfehlung angesehen… Viele haben dabei gelbe Nummernschilder und meinen noch Zeit zu schinden, weil sie den A… nicht früh genug aus dem Bett bekommen haben. Dass da nicht noch viel mehr passiert, grenzt schon fast an ein Wunder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.