20-Jähriger streift 80-jährigen Autofahrer mit 300 PS Sportwagen

9

PRÜM. Ein 20-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Prüm war am Montagabend mit einem Ford Focus RS (305 PS) auf der L 17 aus Richtung Bleialf kommend in Richtung Sellerich unterwegs.

Ausgangs einer Rechtskurve bei Buchet kam er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links auf die Gegenfahrspur und stieß seitlich mit einem entgegenkommenden Mercedes-Benz, der von einem 80-jährigen Mann, ebenfalls aus der Verbandsgemeinde Prüm, gelenkt wurde, zusammen.

Hier klicken!

Beide Autos streiften sich an der jeweiligen Fahrerseite. Der Mercedes drehte sich um 180 Grad und kam im rechten Grünstreifen zum Stehen.

Der Ford driftete 75 Meter weiter auf der Fahrbahn, bevor er am rechten Fahrbahnrand zum Stehen kam.

Durch den Unfall wurden die beiden Insassen des Mercedes sowie der Fahrer des Ford leicht verletzt.

An den beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 40.000 Euro.

Im Einsatz waren das DRK Winterspelt und Prüm, ein Notarzt aus Prüm sowie die Feuerwehr Bleialf.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

buchet_unfall1

9 KOMMENTARE

  1. Was soll diese Überschrift mit 300 PS ? ??? So schnell kann der junge Mann an dieser Stelle nicht gefahren sein. Was haben da die 300 PS mit zu tun? Gibt es keine anderen Schlagzeilen mehr ? Man kann auch mit 75 PS aus der Kurve fliegen

  2. Sowas gehört verboten mit 20 Jahren mit soviel
    Leistung in der Gegend rum zu fahren. Man sieht ja was passiert, die Unschuldigen sind dabei immer die Leidtragenden!

    • Warum wird so was immer direkt mit dem Alter in Verbindung gebracht? Es gibt auch genug gestörte die mit 40 oder 50 jahren zu schnell fahren mit eventuell weniger ps…

  3. So typisch für die Gegend hier. 3 Haare am Snack, 300ps Untern arsch und nicht damit klar kommen. Und im schlimmsten Fall, andere schädigen oder gar das Leben kosten lassen.

  4. Fahrerisches Unvermögen hat nichts mit PS zu tun sowas bekommt auch ein Rollerfahrer hin, typische Selbstüberschätzung jung Führerschein aber null Erfahrung besonders im fahrerischen
    Grenzbereich aber man hat ja ABS ESP und ASR die werden das bestimmt schon richten – leider falsch

  5. Eben! Ich hatte mit Anfang 20 auch 250 PS unter der Haube und man soll’s kaum glauben – es ist keiner dabei zu schaden gekommen! Fahren sollte gelernt sein – ein technisch gesehen schnelles Auto kann sich theoretisch jeder kaufen… Aber hier in der Region sind ja generell einige Hobby-Raser jeden Alters unterwegs

  6. Hobby-Raser kann man jeden Morgen auf der B52 , vom Hochwald in Richtung Luxemburg erleben. Die Doppelstreifen auf der Straße interessieren manche nicht. Die 100 Km -Begrenzungsschilder werden als unverbindliche Empfehlung angesehen… Viele haben dabei gelbe Nummernschilder und meinen noch Zeit zu schinden, weil sie den A… nicht früh genug aus dem Bett bekommen haben. Dass da nicht noch viel mehr passiert, grenzt schon fast an ein Wunder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.