Gefährlicher Spaß: Chaoten heben in der Nacht Gullideckel aus

1
Symbolfoto

Bildquelle: lokalo

TRIER. Ein ausgehobener Gullideckel wurde einem 57-jährigen Autofahrer in der Nacht von Samstag auf Sonntag zum Verhängnis. Der Mann war kurz nach Mitternacht in der Güterstraße unterwegs und bemerkte einen auf der Fahrbahnmitte liegenden Gullideckel zu spät und fuhr darüber.

Der Gullideckel wurde hochgeschleudert, flog einige Meter durch die Luft und kam auf dem Gehweg zum Liegen.

Hier klicken!

Er wurde vermutlich unmittelbar zuvor von einer Gruppe von circa fünf bis sieben Personen mutwillig ausgehoben und auf die Straße gelegt.

Die Täter flüchteten anschließend zu Fuß über die Eisenbahnbrücke in die Gartenfeldstraße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei verlief negativ. Die Täter im Alter zwischen 17 bis 25 Jahren waren überwiegend männlich.

Das Auto des 57-Jährigen wurde erheblich beschädigt, die Schadenshöhe wurde auf rund 2.500 Euro beziffert.

Zeugen die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Trier (Tel. 0651-9779-3200) in Verbindung zu setzen.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.