Interner Notfallplan ausgelöst: Störfall im Atomkraftwerk Cattenom

1

Bildquelle: Justin Turpel

CATTENOM. Am heutigen Nachmittag hat es am französischen Atomkraftwerk Cattenom wieder einen Störfall in Block 1 gegeben.



Gegen 14 Uhr wurde Block 1 wegen einer Störung an einem Ventil automatisch abgeschaltet. Laut dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes hat der Betreiber EDF vorsorglich den internen Notfallplan ausgelöst. EDF spricht dabei von einer präventiven Maßnahme.

Eine Gefahr für die Umwelt bestehe nicht. Es sei keine Radioaktivität ausgetreten.

Wenn es nach dem Willen des Betreibers geht, soll das Atomkraftwerk in Lothringen noch bis 2050 in Betrieb und am Netz bleiben. Fragt man Umweltpolitiker und auch Experten, dann plädieren die für ein Abschalten lieber heute als morgen. Immerhin gab es seit 1986 rund 850 Störfälle in dem Meiler an der Mosel.

Vier Reaktoren gibt es in der Stromfabrik. Sie wurden 1986, 1987, 1990 und 1991 in Betrieb genommen. Die ursprüngliche Planung sah vor, dass der Betrieb nach 40 Jahren, also 2031, wieder eingestellt wird. Davon rückt der Betreiber aber inzwischen ab.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.