Gefährliche Körperverletzung – Bundespolizei sucht einen Zeugen

2
Symbolfoto

Bildquelle: lokalo

TRIER. Einen Fall von schwerer Körperverletzung im Rahmen eines Streits unter vier Jugendlichen meldet die Bundespolizei Trier. Sie sucht nach einem Zeugen, der sich schützend vor ein Opfer gestellt hatte und auf diese Weise schlimmeres verhindern konnte.



In der Pressemitteilung heißt es, dass am Montag, den 18. Mai, zwischen 14 Uhr und 14:30 Uhr, vier Jugendliche auf einem Bahnsteig im Trierer Hauptbahnhof in Streit gerieten. Alle Beteiligten hatten Migrationshintergrund. Bei der Auseinandersetzung wurden zwei der Jugendlichen so schwer verletzt, dass sie vor Ort notärztlich versorgt und mit dem Rettungswagen in ein Trierer Krankenhaus gebracht werden mussten.

Am gleichen Bahnsteig haben Passanten die Schlägerei beobachtet. Die Bundespolizei kennt inzwischen drei Zeugen, sucht jedoch nach einer bestimmten Person. Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei hat sich ein großer und kräftiger Mann schützend vor einen am Boden liegenden Jugendlichen gestellt und so Schlimmeres verhindert. Die Bundespolizei Trier sucht genau diesen Tatzeugen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei Trier unter der Rufnummer 0651-99 84 93 64 oder 0651-43 678-0 entgegen.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

2 KOMMENTARE

  1. Der grosse und kräftige Mann hatte sicher keinen Migrationshintergrund sonst hätte man ihn schon fürs Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.