Deutschlands älteste Frau, geboren 1904, ist gestorben – 38 Kinder und Enkel trauern

0
Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Besuch bei Charlotte Klamroth zu ihrem 110. Geburtstag.

LUDWIGSHAFEN. Vier Kinder, zwölf Enkel, 18 Urenkel und vier Ur-Urenkel hatte sie. Gemeint ist Charlotte Klamroth, Deutschlands älteste Frau. 1904, zehn Jahre vor Ausbruch des ersten Weltkriegs, wurde sie in Krottorf in Sachsen-Anhalt geboren. Am Samstag verstarb sie in Ludwigshafen.

1955 war die Seniorin an den Rhein gezogen. Bis zuletzt lebte sie bei ihrer Tochter und deren Familie und bewohnte dort ihr eigenes Zimmer. Ein Schlaganfall Anfang des vergangenen Jahres fesselte sie dann ans Bett, was aber ihrer positiven Lebenseinstellung keinen Abbruch tat. Gegenüber dem SWR sagte ihr Sohn, seine Mutter sei stets zufrieden gewesen und habe keine Schmerzen gehabt. Am Samstag nun ist sie, so der Sohn, friedlich eingeschlafen.


Im August letzten Jahres hatte Charlotte Klamroth, anlässlich ihres 110. Geburtstages, Besuch von Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Ein Besuch, der sehr beeindruckend für die Regierungschefin war. In einer Presseerklärung zum Tode der Seniorin sagte Dreyer: „Wir trauern um unsere älteste rheinland-pfälzische Mitbürgerin. Gerne erinnere ich mich an meine Begegnung mit Charlotte Klamroth. Ich durfte sie zu ihrem 110. Geburtstag in Ludwigshafen besuchen und habe eine beeindruckende Persönlichkeit kennengelernt, über deren Verlust ich die Trauer mit den Angehörigen teile“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Charlotte Klamroth habe das große Glück gehabt, dass sie bis ins hohe Alter in ihrer vertrauten Umgebung wohnen konnte. „Dort wurde sie von ihrer Familie liebevoll umsorgt. Den Angehörigen gilt mein aufrichtiges Mitgefühl“, so die Ministerpräsidentin.

rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.