Eintracht Trier: Rubeck will Dreier zum Abschluss

0

TRIER. Im letzten Heimspiel der Saison trifft Fußball-Regionalligist auf den KSV Hessen Kassel (Samstag, 14 Uhr, Moselstadion). Die Zielsetzung ist klar – Trainer Peter Rubeck fordert von seinen Schützlingen einen Heimsieg: „Unsere Fans haben uns die ganze Saison über so fantastisch unterstützt. Da ist es Ehrensache, dass wir auch in dieser Partie noch einmal alles, wirklich alles geben wollen.“


Die Einschätzung des Coachs, dass der Klassenerhalt nach der knappen 0:1-Niederlage am vergangenen Samstag beim Meister Kickers Offenbach noch nicht endgültig sicher sei, ist wohl eher als Motivationshilfe für seine Elf gedacht, denn bei zwei noch ausstehenden Spielen sind sechs Punkte Vorsprung und die um 14 Treffer bessere Tordifferenz gegenüber Nöttingen auf dem ersten möglichen Abstiegsplatz ein mehr als komfortables Polster. Rubeck will gegen Kassel aber auch theoretisch alles klar machen und prognostiziert „bestimmt kein Freundschaftsspiel“.


Dabei ist die Ausgangslage für die Gäste, die am Mittwoch erstmals seit 1961 wieder den Hessenpokal gewannen und sich damit für die 1. DFB-Pokal-Hauptrunde qualifiziert haben, noch besser. Punktgleich mit der Eintracht haben sei ein positives Torekonto und sind damit ebenfalls bereits am sicheren Ufer.

Rubeck charakterisiert den Gegner als „körperlich robust“ und als ein Team, das gegen jeden Gegner gewinnen kann. Im Hinspiel gegen die Eintracht gelang das allerdings nicht – die 05er brachten beim 0:0 einen Punkt mit an die Mosel.

Von der potentiellen Bestbesetzung ist die Eintracht nach wie vor weit entfernt. Ugur Albayrak, Christoph Buchner, Holger Lemke und Torge Hollmann fehlen nach wie vor. Milorad Pekovic (Muskelbeschwerden) konnte in dieser Woche bislang nur Lauftraining absolvieren. Damit wird sich die Fraktion der Nachwuchsleute, die auf Einsatzzeiten kommen, weiter erhöhen. Das passt zur ausgegebenen Philosophie, vermehrt auf den eigenen Nachwuchs zu setzen. Ein Weg, „mit den ich mich voll identifizieren kann“, sagt Rubeck.
rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.