Integra Fight: Ovsjannikov und Lau in Dortmund siegreich

0

WITTLICH/DORTMUND. Am 1. Mai hatte die Arena Dortmund zu ihrer ersten Mix Fight Hausgala geladen, welche bereits im Vorfeld mit Begeisterung erwartet und durch positive Resonanz der Zuschauer gekrönt wurde.

Rund 350 Kampfsportbegeisterte wollten in den Genuss von Box-, MMA-, K-1 und Grapplingkämpfen kommen und fieberten mit den Athleten mit.

Die Highlights des Abends bildeten die Hauptkämpfe, die von den beiden Wittlicher Kämpfern Robert Lau und Michael Ovsjannikov bestritten wurden.

Hier klicken!

Ovsjannikov startete gewohnt ruhig und abgeklärt in die erste Runde des Kampfes, in der er seinen Gegner von Anfang an unter Druck setzte und harte Treffer erzielen konnte. Durch einen schönen Hüftenwurf beförderte er seinen Gegner schließlich zu Boden, wo er ihn mit diversen Submissions bearbeitete. Die zweite Runde begann ähnlich und wurde ebenfalls nach kurzer Zeit durch Ovsjannikov auf den Boden verlagert. Dort sicherte er sich den Rücken seines Kontrahenten und zwang ihn durch eine Würgetechnik zu Aufgabe.

Der Main-Fight zwischen Robert Lau und Ahmed Kocak war eine wahre Schlacht.

Zusätzliche Brisanz in den Kampf brachte die Tatsache, dass dieses Duell ein Rematch der beiden Kämpfer sein sollte. Den Hinkampf konnte Robert Lau im März dieses Jahres für sich entscheiden, Ahmed Kocak sollte jedoch auf die Chance einer Revanche nicht lange warten müssen. Beide Kontrahenten begannen sehr aktiv, jedoch war es Lau der mit seinen harten Lowkicks Akzente setzte. Er verlagerte dann das Geschehen auf den Boden, wo er sich anschließend die Backmount sichern konnte und die erste Runde endete.

In der zweiten Runde flogen erneut die Fäuste – diesmal im wahrsten Sinne des Wortes. Beide erzielten harte Wirkungstreffer in einem offenen Schlagabtausch und es schien, als hätten die Kämpfer nicht nur Fäuste aus Stahl, sondern auch Köpfe aus Beton. Für das hohe Gewicht das beide Kämpfer auf die Waage brachten, war es erstaunlich, mit welcher Schlagfrequenz und Ausdauer sie sich boxerisch einschenkten.

In der finalen Runde setzte das junge Kraftpaket aus Wittlich zum Takedown an und begann am Boden zu arbeiten. Mit dem Wechseln von einer Top Control in die nächste und mit mehreren Submission-Versuchen, konnte Lau nach einem bis dahin ausgeglichenen Kampf, das Ruder rum reißen. Daher Sieger nach Punkten: der junge Wittlicher Robert Lau.

rosi@lokalo.de – lokalo.de-Leser berichten

Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.