SKV Trier: Zum Klassenerhalt fehlen zwei Holz

0
Nico Klink ist der jüngste Spieler des SKV Trier - und mit seinem Vater Daniel die große Stütze des Verein. Foto: SKV Trier

Bildquelle: SKV Trier

ESCHWEILER. Der SKV Trier ist aus der 2. Kegel-Bundesliga Süd abgestiegen. In der Relegation, die als Doppelspieltag in Eschweiler auf zwei unterschiedlichen Bahnen ausgetragen wurde, unterlagen die Trierer gegen Windstärke 10 Kassel in einem Herzschlagfinale.

Nach insgesamt 2880 gespielten Kugeln unterlagen die Moselaner mit 9659:9661. Zwei Holz Differenz dürften ähnlich knapp sein, wie eine Zehntelsekunde Differenz bei einem 10.000-m-Lauf.


„Natürlich sind wir enttäuscht“, sagt Pressesprecher Hans-Jürgen Frank, „nicht nur weil das Ergebnis so knapp war. Jeder hat bis zum Schluss alles gegeben. Wir wollen jetzt in der kommenden Saison in der Rheinland-Pfalz-Liga den direkten Wiederaufstieg versuchen.“

2. Kegel-Bundesliga: Relegation zum Klassenerhalt
SKV Trier – Windstärke Kassel (1. Durchgang): 4680:4705
SKV Trier – Windstärke Kassel (2. Durchgang): 4979:4956

SKV Trier: Daniel Klink (800 im 1. Durchgang/845 im 2. Durchgang), Engelberth Poth (793/816), Nico Klink (787/861), Manfred Göbel (776/815), Jürgen Reinert (765/846), Klaus Schmitt (759/796)

rosi@lokalo.de – lokalo.de-Leser berichten

Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.