Fußball-Oberliga: Elversberg vor Augen, Koblenz im Sinn

0

SALMROHR. Am morgigen Freitag tritt der FSV Salmrohr zum Meisterschaftsspiel der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz Saar beim SV Elversberg II (19.30 Uhr) an. „Wir wollen dieses Spiel gewinnen“, sagt Karl-Heinz Kieren, der Sportliche Leiter der Salmtaler zwar, klar ist aber auch, dass den Akteuren das Halbfinale im Rheinlandpokal bereits in den Köpfen herumschwirrt.

„Klar liegt der Fokus auf dem Pokal“, gibt Kieren zu, „klar ist aber auch, dass wir kein Spiel in der Liga abschenken.“ Würden die Gäste wahrscheinlich ganz gerne, denn, wer nicht spielt, kann sich nicht verletzen. Nicht nur für Trainer Paul Linz ist die aktuelle Situation bei seinem Club absolut neu. Auch Kieren hat „so etwas noch nicht erlebt.“ An der Personalsituation hat sich nichts geändert. Julian Bidon machte zwar zum Wochenbeginn nach seinem Muskelbündelriss „erste Gehversuche“, aber auch einen baldigen Einsatz lassen diese Bemühungen nicht schließen. „Es sah nicht so richtig gut aus“, gibt Kieren zu.


Dass irgendein anderer aus der langen Reihe der Verletzten kurzfristig spielfähig wird, ist noch weniger zu erwarten. Der einzige, mit dem Linz nach Elversberg wieder planen kann, ist Kapitän Daniel Schraps, der nach einem Spiel Sperre dann wieder mitwirken kann. Julian Bidon wird wohl noch nicht zum Einsatz kommen, definitiv fehlen werden nach wie vor Christian Schroeder, Dominik Zwick, Pascal Meschak, Robin Strellen, Matondo Makiadi, Tobias Baier, Daniel Braun und Lars Schäfer. Eine ganz schön lange Liste. Wohl zu lang, um in Elversberg eine Siegchance zu haben.
[td_text_with_title custom_title=“Extra Rheinland-Pokal“] Das Halbfinale im Bitburger Rheinland-Pokal zwischen dem FSV Salmrohr und der TuS Koblenz wird am Mittwoch, 29. April, um 18 Uhr im Salmtalstadion ausgetragen. Zum Pokalspiel gibt es folgende Vorverkaufsstellen: Marien-Apotheke in Salmtal, Sportkneipe „Hattrick“ in Salmtal und Sport Schmitz in Wittlich.
Unterdessen steht der erste Finalist um den Rheinlandpokal 2015 bereits fest. Am Mittwoch unterlag Rheinlandligist SV Morbach dem Oberligisten Spvgg. Burgbrohl mit 1:2 (1:1).
FV Diefflen – FSV Salmrohr 0:0
FSV Salmrohr: Daniel Ternes – Daniel Petersch (85. Gary Kolkes), Marc Inhestern, Daniel Schraps, Michael Kohns – Sebastian Ting, Daniel Bartsch – Tim Hartmann, Sebastian Ting, Ricardo Couto Pinto (73. Tobias Bauer) – Fabian Helbig (57. Nicolas Hartmann)
Tore: keine
Rote Karte: Daniel Schraps (90.) nach einem Schubser
Schiedsrichter: David Scheuermann (Winnweiler) – Zuschauer: 260

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.