Sparen beim Tanken mit den Tankkarten von Aral

0

Bildquelle: ARAL

Immer aktuell und doch selten hinterfragt: die Spritpreise sind zwar aktuell im Vergleich zu „Spitzenzeiten“ eher moderat, doch Pendler, Vielfahrer und Unternehmer spüren die Kosten für die Mobilität jeden Tag.

Im Internet kursieren etliche Tipps, wie Sprit gespart werden kann. Da soll der Freitag zum Tanken gemieden, Klimaanlage und Heizung nur im Notfall eingesetzt oder Kurzstrecken mit dem Fahrrad gefahren werden. Eine Möglichkeit, tatsächlich zu sparen und den Verwaltungsaufwand zu reduzieren, sind die Flottenkarten von Aral.

Für jeden Bedarf die passende Karte

Kostenkontrolle und zugleich hohe Mobilität sind heute gefragter denn je. Unternehmer können dafür eine der drei Aral Cards nutzen, um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. An über 2.500 Tankstellen in ganz Deutschland können die Mitarbeiter die Fuhrparkflotte bargeldlos tanken. Der Arbeitgeber kann quasi von zu Hause aus in Echtzeit schauen, welche Umsätze über das Firmenkonto getätigt wurden. Doch nicht nur das bietet die Basis Version Aral CardPlus. Zusätzlich zur Kostenkontrolle können über die Karten die Führerscheine der Mitarbeiter kontrolliert werden- ein gesetzliches Muss für den Flottenmanager. Denn zweimal jährlich müssen die Fahrzeugführer dem Arbeitgeber ihre Fahrerlaubnis präsentieren. Per Barcodescanner übernimmt die Tankstelle nun diese Kontrolle. Bedeutet: weniger internen Verwaltungsaufwand und nachvollziehbare Kontrollen auch bei Mitarbeitern, die eher selten die Firmenzentrale aufsuchen. Dazu können die Mitarbeiter beim Tanken die beliebten Payback Punkte sammeln. Der wirtschaftliche Vorteil welcher den Mitarbeitern dadurch geboten wird, wird durch Aral bereits einer Besteuerung unterworfen. Also auch hier entsteht weniger Arbeit für den Unternehmer.

Bares sparen mit einer Aral Card

Nutzer der Aral CardKomfort beispielsweise sparen direkt beim Tanken. Ein Cent pro getanktem Liter Diesel werden beim Bezahlen mit der Aral Card Komfort abgezogen. Die Tankkarte gibt es für kleine Flotten von bis zu fünf Fahrzeugen. Auf Sicherheit vor Missbrauch setzt die Aral CardTruck. In sechs individuellen Leistungsstufen kann der Unternehmer festlegen, was der Fahrer beim Tankstellenbesuch über die Karte abrechnen darf. Reports und Ausreißeranalysen erhöhen die Kontrollmöglichkeiten der Buchhaltung. Die Aral CardTruck ist darüber hinaus mit speziellen Sicherheitsmerkmalen versehen und werden mit einer Gültigkeitsdauer versehen.

Zeit ist Geld: Aral kümmert sich um die Abrechnung

Belege zu buchen kostet Zeit und damit auch Geld des Unternehmers. Wer gleich mehrere Fahrzeuge im Betrieb unterhalten muss, kennt die Flut von Kassenbons die regelmäßig über die Buchhaltung hereinbricht. Da muss sortiert, kontiert und gebucht werden. Und nicht jeder Mitarbeiter geht verantwortungsvoll mit den wichtigen Belegen für Betriebsausgaben um. Verloren gegangene Bons können zwar gebucht werden, der Vorsteuerabzug wird in diesem Fall aber versagt. Hier schafft Aral Abhilfe. Inhaber der Aral Card bekommen einmal monatlich eine Gesamtabrechnung über alle per Aral Card getätigten Umsätze. Der Unternehmer kann nun mit einem Blick sehen, welches Fahrzeug getankt wurde, wann die Waschstraße in Anspruch genommen oder Brötchen gekauft wurden. Für die Buchhaltung eine absolute Erleichterung.

rosi@lokalo.de – lokalo.de-Leser berichten

Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.