Geschleuste Flüchtlinge reisen über den Hahn in Deutschland ein

1
Auch über den Hahn reisen Flüchtlinge in die Bundesrepublik ein.

Bildquelle: Wikipedia

TRIER/FLUGHAFEN HAHN. 22 Flüchtlinge musste die Bundespolizei am vergangenen Wochenende bei der Einreise in die Bundesrepublik feststellen. Es handelte sich um Kinder, Frauen und Männer im Alter zwischen acht und 54 Jahren.  Die meisten von ihnen stammen aus Albanien und dem Kosovo. Wie die Beamten bei Gesprächen mit den Personen erkennen konnten, wurden die Fluchten durch Schleuserbanden ermöglicht, die hohe Summen von den Flüchtlingen kassiert haben.

Ein 32-jähriger Syrer, der von Griechenland aus nach Deutschland einreiste, gab an, er habe für seine Schleusung 11.500 Euro an eine Bande gezahlt. Alle Flüchtlinge äußersten das Begehren, Asyl in der Bundesrepublik zu erhalten und wurden von der Bundespolizei in die Aufnahmeeinrichtungen gebracht. Gegen die mutmaßlichen Schleuserbanden leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren ein.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

1 KOMMENTAR

  1. Wie laeuft das im Detail ab? Flugticket kaufen und willkommen Deutschland?

    Wer gerade hart aber fair im Ersten gesehen hat wird verstehen dass hier dringend mehr Aufklaerungsarbeit geleistet werden muss. Die Politik muss dringend agieren. Es kann nicht sein das Freizeitprojekte von Mainz aus gefeiert werden und der normale Buerger garnicht weiss was los ist. Kein Wunder wenn sich vermeintlich Blinde Parolen durchsetzen wenn alle Menschen im halbdunkeln tappen gelassen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.