Gefährliche Gase im Krankenhaus

0
Symbolfoto

Bildquelle: Mike Filsen

LUXEMBURG. Am Freitag wurde die Feuerwehr zum Krankenhaus im luxemburgischen Düdelingen gerufen. Im Keller des Gebäudes waren 25 Liter eines industriellen Bleichmittels namens Ottalin ausgelaufen. Das Mittel, welches auf Essigsäure basiert, entwickelt bereits in kleinen Mengen ätzende Dämpfe.

Zwölf Feuerwehrmänner waren mit Atemschutzgeräten waren zur Neutralisierung im Einsatz. Eine befürchtete Evakuierung des Krankenhauses musste nicht durchgeführt werden. Es kam niemand zu Schaden.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.