„Bewaffneter“ Überfall auf Hotel

0
Symbolbild.

Bildquelle: lokalo

LUXEMBURG. In der Rue Joseph Junck in Luxemburg wurde in der Nacht zum Montag ein Hotel ausgeraubt. Der Täter bedrohte den Pförtner mit einer verstecken Waffe.

Daher ist zwar bislang unklar, ob der Räuber überhaupt bewaffnet war, dennoch wollte der Mitarbeiter kein Risiko eingehen und gab ihm das gesamte Geld aus der Kasse mit. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Die Polizei beschreibt den Täter wie folgt:

Der Täter ist schlank und sprach französisch, Typ Südeuropäer, etwa 1,60 Meter groß, dunkles, kurz geschnittenes Haar. Der Mann trug zum Zeitpunkt des Überfalls eine helle Jeansjacke, eine weitere helle Jacke mit Kapuze und eine weiße Kappe.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.