Bankräuber gesucht – 15.000 Euro Belohnung für die Ergreifung

0
Die Kölner Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann?

Bildquelle: Polizei Köln

KÖLN/TRIER. Insgesamt rund 400.000 Euro erbeutete ein Bankräuber bei etlichen Überfällen im Großraum Köln. Die letzten Überfälle, die dem bisher noch unbekannten zur Last gelegt werden, sind Überfälle auf die Badische Beamtenbank in Köln-Deutz im Juni 2014 und auf die Postbankfiliale im Kölner Stadtteil Bickendorf im Dezember.

Ermittlungen der Kölner Beamten haben ergeben, dass es Verbindungen des Täters in die Region Eifel und nach Trier gibt, weshalb die Ermittler ihre Fahndung jetzt an die Mosel ausgedehnt haben und sich über das Polipräsidium Trier an die Öffentlichkeit wendet. Das Kriminalkommissariat 14 fragt, wer den Mann auf den Fahndungsbildern kennt, Angaben zu seiner Identität machen kann oder wem sein Aufenthaltsort bekannt ist. Entsprechende Angaben erbitten die Beamten unter Telefon 0221-2290 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de .

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Verdächtigen führen, ist insgesamt eine Belohnung von 15.000 Euro ausgesetzt.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.