Zwei Einbrüche in der Region – Dank einer Alarmanlage war nur einer erfolgreich

0
Symbolfoto

Bildquelle: Rike/pixelio.de

TRIER/HILLESHEIM.. Schon wieder muss die Polizei zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser melden. Einmal war ein Anwesen im Trierer Stadtteil Zewen betroffen, der andere Fall spielte sich in Hillesheim ab. Während die Täter in Zewen erfolgreich waren, zeigte sich in Hillesheim, wie lohnend es sein kann, eine Alarmanlage zu besitzen. Diese schlug die Unbekannten in die Flucht.

Wie die Polizei Trier erst heute mitteilt, brachen Unbekannte in der Zeit zwischen Sonntag, dem 25. gegen 16 Uhr und Montag gegen 14 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Echternacher Straße in Zewen ein. Aufgefallen war die Tat durch die offenstehende Terrassentür, die ein aufmerksamer Nachbar den Beamten meldete. Angaben zum Diebesgut können derzeit noch nicht gemacht werden, da die Geschädigten die Liste noch nicht fertig gestellt haben.

In Hillesheim im Vulkaneifelkreis hatten die Einbrecher im Antoniusweg weniger Erfolg. Die Hausbesitzer hatten eine Alarmanlage installiert, durch die die Täter beim Versuch, in das Anwesen einzudringen, in die Flucht geschlagen wurden.

Für den Einbruch in Zewen nimmt die Polizei Trier Hinweise unter Telefon 0651-9779-2140 oder -2290 entgegen. Hinweise für Hillesheim erbitten die Beamten aus Daun unter Telefon 06592-96260.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.