Brandanschläge auf Trierer Banken – Polizei ermittelt Tatverdächtigen

0
Der SB-Vorraum der Hypo-Vereinsbank nach dem Brandanschlag.

Bildquelle: lokalo.de

TRIER. Am Montag und Gestern berichtete lokalo.de über zwei Brandanschläge in den Filialen in Trier ansässiger Banken in der Innenstadt. In beiden Fällen wurden die Feuer sehr schnell entdeckt und es entstand nur geringer Schaden. Das ändert aber an den Taten nichts. Dank der Videoaufzeichnungen konnte die Polizei nun melden, dass 46-jähriger Trierer als Verdächtiger ermittelt wurde.

Gegen 19.45 Uhr und 23 Uhr meldeten Zeugen die Brände in den Bankfilialen. Betroffen waren die Zweigstelle der Sparda-Bank in der Jakobstraße sowie die der Hypo-Vereinsbank in der Fleischstraße. In einem Fall brannten Handschuhe im Vorraum, in dem zweiten Fall ein abgestellter Formularständer. Ermittlungen der Polizei führten nun zum Verdacht gegen einen 46 Jahre alten Trierer. Auf seine Spur kamen die Polizeibeamten durch die Kameraaufzeichungen in den Bankfilialen.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.