Bewusstlos während der Autofahrt? Zwei Unfälle in Folge

0

Bildquelle: Arno Bachert / pixelio.de

MORBACH. Gleich zwei Mal hintereinander verursachte gestern ein junger Autofahrer Verkehrsunfälle. Vor der Polizei behauptete er, während der Fahrt teilweise bewusstlos gewesen zu sein. Den Beamten kam der Verdacht, der 19-jährige könnte unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stehen und zogen den Führerschein ein.

Am gestrigen Dienstag verursachte ein 19-jähriger Fahrer eines Pkw innerhalb weniger Minuten zwei Verkehrsunfälle. Gegen 21.30 Uhr fuhr er in der Ortslage Morbach in der Saarstraße gegen eine Absperrbake einer Baustelle. Hiernach setzte er seine Fahrt fort und kollidierte im Bereich der Bundesstraße 327 in der Zufahrt zu einem Morbacher Industriegebiet mit der Schutzplanke. Auch nach der zweiten Kollision setzte er seine Fahrt zuerst fort und hielt erst nach einiger Zeit sein Fahrzeug an.

Bei der Unfallaufnahme gab er gegenüber den Polizeibeamten an, dass er sich an nichts erinnern könne und zeitweise bewusstlos gewesen sei. Der Fahrer machte auch auf die Polizisten einen desorientierten Eindruck. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht auf berauschende Mittel bestand. Der Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 7000 Euro.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.