Da waren es nur noch zwei – Claudia Baumgartner zieht Kandidatur zurück

4

TRIER. Wie das Presseamt der Stadt Trier soeben mitteilt, hat Claudia Baumgartner ihre Kandidatur um den Posten der Baudezernentin der Stadt Trier heute zurückgezogen. Baumgartner sollte als gemeinsame Kandidatin von Sozialdemokraten, den Freien Wählern und den Freien Demokraten ins Rennen gehen.

Überraschend teilte soeben das Presseamt der Stadt Trier mit, dass die Kandidatin von SPD, FWG und FDP für das Amt des Baudezernenten in Trier, Claudia Baumgartner, ihre Kandidatur zurückgezogen hat und für den Posten nicht mehr zur Verfügung steht. Eine Begründung für diesen Schritt teilte die Stadt nicht mit.

Am kommenden Montag soll im Trierer Rathaus über das Amt des Baudezernenten entschieden werden. Von Seiten der CDU und der Grünen wurde Andreas Ludwig (CDU), derzeit Bürgermeister im thüringischen Eisenach, die Unterstützung zugesagt. Für viele überraschend teilte die Alternative für Deutschland (AfD) gestern mit, dass sie die bisherige Amtsinhaberin Simone Kaes-Torchiani (CDU) unterstützen wollen.

Baumgartner stammt aus München. Sie ist parteilos und hat zuletzt als Baureferentin in Passau gearbeitet.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

4 KOMMENTARE

  1. ach nee. wass ne Granate… Hat sich mal eben „mit Herzblut“ auf jeden Posten Deutschlands beworben und zieht plötzlich zurück…
    Naja… Glückwunsch Schwarz-grün. Hätte eng werden können.

  2. Das Pressesamt arbeitet samstags? Da stimmt was nicht.
    Gerüchteweise hat Frau Baumgarnter mal in die Bücher geguckt und mit den motivierten Mitarbeitern geredet. Ergebnis: Die Ratten gehen erst gar nicht auf ein zum Sinken verurteiltes schiff.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.