Die Mosel bei der Grünen Woche – Klausener Dorfladen mit dabei

0
Ein volles Sortiment bietet der Dorfladen in Klausen.

Bildquelle: Klausen.de

TRIER/BERLIN. Die Grüne Woche in Berlin ist die international wichtigste Messe für Ernährungswirtschaft, Landwirtschaft und Gartenbau. Traditionell findet sie immer am Anfang eines Jahres statt. Mit der heutigen Eröffnung ist auch die Region Mosel in der Bundeshauptstadt vertreten. Zwei Winzer, ein Weinhändler und ein Dorfladen zeigen, was hier geboten wird.

145 Aussteller befassen sich bei der diesjährigen Grünen Woche in Berlin mit dem Thema Wein. Da nehmen sich die vier Stände, an denen die Mosel vertreten ist, recht bescheiden aus. Aber immerhin halten die Weingüter von Erwin Sauerwein aus Palzem und Jürgen Dostert aus Nittel die Fahne der Obermosel hoch und Trier ist mit dem Weingut Peter Terges vertreten. Hinzu kommt der Weinhandel Schulz aus Mehring.

Klausen in Berlin

Außerdem in Berlin vertreten ist eine Einrichtung, die in den letzten Jahren eine immer größere Bedeutung erhalten hat. Der Dorfladen von Klausen. Vor zehn Jahren wurde, damals noch in Trägerschaft der Gemeinde, ein Dorfladen gegründet, mit dem das Manko eines fehlenden Geschäftes ausgeglichen werden sollte. Allerdings hatten die Klausener die Rechnung ohne die Behörden gemacht. Einer Gemeinde steht es nicht zu, ein Lebensmittelgeschäft zu führen. Es drohte die Schließung.

Laden und Kommunikationszentrum

Es bildete sich ein so genannter „Wirtschaftlicher Verein“, der die Führung des Geschäftes übernahm. Inzwischen sind im Klausener Dorfladen 14 Personen als Minijobber beschäftigt und die rund 1300 Einwohner des Wallfahrtsortes können sich mit allem Lebensnotwendigen im eigenen Dorf versorgen. Neben Lebensmitteln gehören beispielsweise auch Briefmarken zum Sortiment, seitdem sich die Post aus Klausen zurückgezogen hat. Außerdem unterhält der Dorfladen, weil er ja auch ein Ort der Kommunikation ist, gleich noch ein kleines Café und Bistro.

Ein Zusammenschluss von 57 Läden

Der Klausener Dorfladen ist Mitglied im Dorfladen-Netzwerk, in dem sich Bundesweit Geschäfte dieser Art zusammengeschlossen haben. 57 Läden in acht Bundesländern haben sich hier organisiert. Am stärksten ist Bayern vertreten. Klausen gehört als einziger Laden aus Rheinland-Pfalz dazu. 10 Tage lang präsentiert eine moselanische Abordnung neben acht Partnern aus anderen Gebieten in Berlin, wie es auf Dörfern weiter gehen kann, wenn sich der Einzelhandel zurückzieht.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.