Ungeschick verrät Drogenbesitz

0
Symbolfoto

Bildquelle: Wikipedia

LUXEMBURG. Besonders unbeholfen benahm sich am gestrigen Nachmittag ein Franzose, der von der luxemburgischen Polizei auf einem Autobahnparkplatz kontrolliert wurde. Als er während einer allgemeinen Verkehrskontrolle seinen Wagen verlassen sollte, fielen den Beamten Drogen vor die Füße.

6,5 Gramm Marihuana und 25,1 Gramm Magic Mushrooms hatte ein Franzose bei sich, als er gestern Nachmittag von der luxemburgischen Polizei auf dem Autobahnparkplatz Aire de Capellen kontrolliert wurde. Den Beamten wäre das vielleicht gar nicht aufgefallen, wenn ihnen nicht mehrere Beutel, wie sie meist zum Verpacken von Drogen verwendet werden, vor die Füße gefallen wären, als der Autofahrer aus seinem Wagen ausstieg.

Bei genauer Untersuchung fanden die Polizisten dann die Drogen. Der Fahrer beteuerte, dass er das Rauschgift für den Eigenbedarf besäße aber dass er das letzte Mal am Vortag konsumiert habe. Doch das nutzte alles nichts. Die Drogen wurden beschlagnahmt und der Mann erkennungsdienstlich erfasst.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.