Schießerei in Thionville – Neffe legt auf seinen Onkel an

0
Symbolbild

Bildquelle: Wikipedia

THIONVILLE. Zu einer Schießerei kam es heute Mittag in der Innenstadt von Thionville. Grund ist, nach bisher unbestätigten Angaben, eine Familienfehde. Über soziale Netzwerke äußert sich die Angst der Bevölkerung, ob es sich um einen terroristischen Anschlag gehandelt haben könne.

Gegen Mittag gab es in der französischen Stadt Thionville auf dem Parkplatz vor einem Sportgeschäft einen Anschlag auf einen Autofahrer. Zwei Schüsse wurden auf das Fahrzeug abgegeben. Im Zusammenhang mit den Anschlägen der letzten Woche dachten viele Menschen, dass der Terrorismus jetzt auch in Lothringen Einzug gehalten habe. Entsprechende Einträge über soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook zeugten davon.

Tatsächlich aber hatte der Vorgang wohl einen familiären Hintergrund. Laut der Oberbürgermeisterin der 40.000 Einwohnerstadt, Anne Grommerch, hat ein, der Polizei bekannter Mann auf seinen Onkel geschossen. Ob und wenn wie schwer das Opfer verletzt ist, konnte Grommerch nicht sagen.

Derzeit ist der Schütze flüchtig. Die Polizei hat für die Fahndung auch einen Hubschrauber eingesetzt.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.