Ein eindringlicher Start ins neue Jazzjahr

0
Einen erfolgreichen Abend gestaltete das HNK-Trio beim Jazzclub in Bitburg.

Bildquelle: Veranstalter

BITBURG. Mit Besuch aus Köln eröffnete der Bitburger Jazzclub das Jahr 2015. Wie häufig schufen die Jazzliebhaber damit wieder einmal einer jungen Formation eine Plattform und wurden, auch das wie schon häufig, nicht enttäuscht.

Das erste Jazzkonzert des neuen Jahres 2015 im Bitburger Jazzclub wurde von dem HNK-Trio mit Felix Hauptmann, Piano, Conrad Noll, Kontrabass und Fabian Künzer am Schlagzeug gestaltet. Das trotz seiner jugendlichen Spieler schon mehrfach ausgezeichnete Trio aus Köln glänzte an diesem Abend überwiegend mit eigenen Kompositionen, aber auch mit Jazzstandards in eigenen, modernen Bearbeitungen.

Das Ensemble tritt seit 2009 als feste Trio-Formation auf und hat seitdem eine beachtliche Karriere aufzuweisen. 2011 wurde es mit dem Studiopreis der Deutschlandfunks im Rahmen der Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ in Dortmund ausgezeichnet, erhielt 2012 den „European Jazz Award“ in Kaiserslautern und weitere Auszeichnungen in Wiesbaden, Berlin und bei dem  renommierten Jazzfestival in Saarbrücken. 2012 erschien auch ihr erstes Album.

Die drei Musiker bezeichnen ihre Musik selbst als „europäischen modern Jazz“, was auch in Bitburg deutlich zum Ausdruck kam. In teils freitonalen, eigenwilligen Harmonien und Melodiefolgen brachten sie ihre Kompositionen zu Gehör, wobei die beachtliche Virtuosität der drei vor allem in den obligatorischen Improvisationen zur Geltung kam. Die überwiegend langsamen, balladenartigen Stücke wurden ab und zu aufgelockert durch swingende, mitreißende Kompositionen, wobei jedoch die langsamen Nummern eine Tiefe und Eindringlichkeit erreichten, die für Musiker dieses Alters erstaunlich ist. Langanhaltender Beifall belohnte die ausgezeichneten Leistungen des Trios.

Das nächste Konzert findet am 5.2.2015 im Bitburger Jazzclub mit dem „Axel-Eger-Quartett“ statt.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.