Unfall mit Fahrerflucht – Hündin und acht Welpen tot

2
Symbolbild

Bildquelle: pixelio.de/Uwe Schlick

AUW BEI PRÜM. Einen Fall von Unfallflucht meldet die Polizei aus Prüm. Im 700 Seelendorf Auw bei Prüm überfuhr ein Autofahrer am helllichten Tag eine tragende Hündin, schleifte sie noch ein Stück mit und fuhr weiter, ohne sich um das Tier weiter zu kümmern.

Am gestrigen Dienstag fuhr gegen 13.45 Uhr ein blauer PKW der Marke Seat von Bleialf kommend in Richtung Roth. Am Ortseingang von Auw wurde dabei von diesem Wagen, wahrscheinlich ein Leon, eine helle Labrador Mischlingshündin überfahren. Sie wurde von dem Fahrzeug noch etliche Meter mitgeschleift. Der oder die Fahrer/in kümmerte sich nicht um das schwer verletzte Tier, sondern setzte die Fahrt fort.

Die Hündin musste auf Grund der schwere der Verletzungen eingeschläfert werden. Von den insgesamt 10 Welpen konntén vom Tierarzt lediglich zwei gerettet werden. Das Fahrzeug wurde durch den Unfall im vorderen Bereich beschädigt. Hinweise zu dem Unfall erbittet die Polizeiinspektion Prüm, Tel.: 06551/942-0.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

 

2 KOMMENTARE

  1. Inhaltlich ist der Bericht genauso lang wie der Artikel ueber die RLP-Fahnen auf Halbmast wegen dem Anschlag in Paris und das ist bedenklich.
    Hier gehts um einen Hund. Es wird nicht gesagt ob der Hund überhaupt angeleint war, wohl nicht, denn sonst würde er nicht auf der Strasse rumlaufen. In dem Fall ist es grobe Fahrlässigkeit denn es gibt immer noch eine Anleinpflicht füer Hunde. Es werden täglich tausende von Tieren überfahren oder geschlachtet oder unter tierquälerischen Bedingungen gehalten, darüber steht hier nix. Es steht hier nicht mal genau, ob es denn die Schuld des Autofahrers war oder nicht, bei einem Unfall mit einem Tier, so lernt mans in der Fahrschule, ist es das Beste, nicht auszuweichen, weil man dabei ins Schleudern kommen kann, sondern das Steuer festzuhalten und weiterzufahren. Vielleicht hat ers gar nicht gemerkt? Wenn ich ein Tier überfahren hätte wuerde ich auch nicht mitten auf der Strasse stehen bleiben und das Risiko eingehen dass mir einer hintendraufkracht. Also bitte die Fakten bringen oder gar nix schreiben. Ok, das ist vom TV abgekupfert, die nehmens nicht so genau.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.