Die Kraftstoffpreise wurden in Luxemburg wieder gesenkt

0

Bildquelle: Wikipedia

LUXEMBURG. Zum Jahreswechsel waren die Kraftstoffpreise in Luxemburg leicht gestiegen, da im Großherzogtum mit dem neuen Jahr die Mehrwertsteuer um 2 Prozent angehoben wurde. Seit dem Wochenende ist diese Erhöhung bei Benzin schon wieder Schnee von gestern. Das Wirtschaftsministerium hat die Maximalpreise wieder gesenkt.

Mit einer leichten Preiserhöhung machte sich seit dem ersten Tag des neuen Jahres die höhere Mehrwertsteuer im Großherzogtum Luxemburg bemerkbar. Seit Samstag sind aber die erhöhten Preise schon wieder Geschichte. Das Wirtschaftsministerium in Luxemburg hat neue Maximalpreise festgelegt, nach denen sich die Mineralölfirmen zu richten haben.

Danach zahlt man nun seit dem 3. Januar für einen Liter Benzin mit 95 Oktan 1,079 Euro, für 98 Oktan 1,141 Euro. Der Dieselpreis blieb unverändert bei 1,015 Euro pro Liter. Bei einzelnen freien Tankstellen kann dieser Preis noch um 0,2 Cent niedriger sein.

Festgelegt wird der Kraftstoffpreis bei unseren Nachbarn nach den Preisen, die in Rotterdam, dem wichtigsten Ölumschlagplatz in Europa, gezahlt werden müssen. Sie gelten für das ganze Land, gleichgültig, ob sich die Tankstelle in einem Dorf oder aber an der Autobahn befindet.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.