Schneechaos auf den Straßen – Polizeistellen ziehen Bilanz

0
Bei solchen Straßenverhältnissen kann man schon mal ins Rutschen kommen.

Bildquelle: Susanne Stoffels, Leserfoto

REGION. Nachdem am gestrigen Samstag ein plötzlicher Schneeschauer über die Region hinwegzog, waren viele Straßen, vor allem in den Landkreisen, nur schwer befahrbar. Vielerorts kam es zu Unfällen. Die Polizei zieht am Tag danach Bilanz. 

Gegen 13:40 Uhr kam es auf der Bundesstraße 41 Nähe Idar-Oberstein auf der Höhe Michelsweise zu einem Verkehrsunfall aufgrund schneeglatter Fahrbahn. Ein 20-jähriger Autofahrer bog von der Bundesstraße nach links in die Michelswiese ab. Dabei kam der junge Mann mit seinem Wagen bei Schneeglätte auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug, das an der Einmündung Michelsweise stand. Es entstand mittlerer Sachschaden. Der Unfallverursacher entrichtete ein Verwarnungsgeld.

Gegen 12:30 Uhr kam es auf der Bundesstraße 422 ebenso zu einem Verkehrsunfall aufgrund von Schneeglätte. Eine 27-jährige Autofahrerin war von Katzenloch kommend in Richtung Allenbach unterwegs. Auf Grund von Schneeglätte kam die Fahrerin mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Die junge Frau musste ein Verwarnungsgeld entrichten. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

schee2In Daun hatte die Polizei viel zu tun. Insgesamt zwölf Verkehrsunfälle registrierte das Team am gestrigen Samstag. Die Unfälle mündeten zumeist nur in einem Sachschaden. Bei drei Verkehrsunfällen – in Gerolstein, Pelm und Oberelz – wurden die Unfallbeteiligten leicht verletzt und mussten ärztlich versorgt werden, berichten die Beamten. Nachdem der Schneefall endete folgte Regen, worauf es erwartungsgemäß zu Schneebruch kam und mehrere Äste oder gar Bäume auf Straßen stürzten und den Verkehr behinderten. Durch Zusammenstoß mit umgestürzten Bäumen wurden zwei Fahrzeuge beschädigt.

Auch im LandkreisBirkenfeld sorgte starker Schneefall für Verkehrsbehinderungen. Dank des sofortigen Einsatz der Räumfahrzeuge der Straßenmeistereien  und der Bauhöfe der Gemeinden, sowie der sehr disziplinierten Fahrweise der Verkehrsteilnehmer kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Birkenfeld zu lediglich zwei Verkehrsunfällen. Bei diesen entstand insgesamt ein Sachsachen in Höhe von rund 4500 Euro.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.