Schlechter Start ins neue Jahr – das vorzeitige Ende einer Heimfahrt

0
Foto: Symbolfoto

Bildquelle: Polizei Schleswig-Holstein

BERNKASTEL-KUES. Keinen guten Jahresanfang erlebte eine junge Frau in Bernkastel-Kues. Auf dem Heimweg kam zwar die Einsicht, dass sie nicht mehr fahren könne, aber zu spät. Sie baute einen Unfall mit hohem Sachschaden und verlor ihren Führerschein.

Eine 22-jährige Frau hatte in Bernkastel-Kues, offensichtlich mit viel Alkohol, das neue Jahr begrüßt und wollte dann in Richtung Hunsrück wieder nach Hause fahren. Nach kurzer Fahrstrecke merkte sie dann doch, wie die Polizeiinspektion Bernkastel mitteilt, dass sie eigentlich nicht mehr fahren konnte. Deshalb wendete sie ihren Wagen und wollte zum Ausgangspunkt ihrer Fahrt zurück.

Auf der Rückfahrt geriet sie in einer langgezogenen Rechtskurve auf die linke Fahrbahn und krachte in die Leitplanken. Danach blieb sie mitten auf der Straße im Kurvenbereich stehen. Der Wagen wurde dabei so stark beschädigt, dass die Polizei ihn abschleppen lassen musste. Der jungen Frau wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.