Luxemburger Benzinpreise auf Rekordtief

0
Symbolbild

Bildquelle: Wikipedia

LUXEMBURG. So etwas hat es schon lange nicht mehr gegeben. Eine der Hauptreisezeiten steht mit den Weihnachtsferien vor der Tür und die Benzin- und Dieselpreise purzeln in den Keller. In der Nacht zum heutigen Dienstag sanken die Kraftstoffpreise in unserem Nachbarland Luxemburg auf den tiefsten Stand seit vier Jahren.

Das letzte Mal, dass sich der Dieselpreis im Großherzogtum um einen Euro herum bewegte, war im November 2010. Jetzt ist es wieder so weit. Heute Nacht wurden an den Tanksäulen 1,019 Euro für einen Liter Diesel eingestellt. Und auch der Benzinpreis ist mit 1,115 so niedrig wie lange nicht mehr. Grund dafür ist der Ölpreis, von dem manche Fachleute sagen, er befinde sich fast schon im freien Fall. Die Nordsee-Sorte Brent kostet derzeit rund 60 Dollar im Barrel, das ein Fass mit knapp 159 Litern bedeutet. Damit ist das europäische Rohöl in den vergangenen 12 Monaten um fast 45 Prozent billiger geworden.

Die Experten rechnen damit, dass die Entwicklung auf dem Weg nach unten noch weiter gehen könnte. Vielleicht erleben wir es noch: der Liter Diesel für weniger als einen Euro.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.