Mit Tempo 120 in die Kontrolle – Polizist kann sich durch Hechtsprung retten

0
Symbolbild

Bildquelle: Wikipedia

STRASSEN. Mit 123 km/h ist ein Autofahrer in der vergangenen Nacht in eine Polizeikontrolle gerast und hätte dabei beinahe einen Polizisten erfasst.

Mit 123 Stundenkilometern war ein Autofahrer in der Nacht zum Freitag in einer 50er-Zone im luxemburgischen Strassen unterwegs und fuhr dabei in eine Polizeikontrolle. Als der Fahrer die Beamten bemerkte, bremste er vorerst ab und beschleunigte daraufhin sofort wieder. Einer der Polizisten konnte sich mit einem Hechtsprung retten.

Die Polizei konnte den Fahrer doch noch stellen, sein Führerschein wurde sofort eingezogen.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.