Jugendlicher nach Explosion für hirntot erklärt

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

NEUWIED. Der 16-Jährige, der vor einer Woche mit drei anderen Jungen einen Zigarettenautomat gesprengt hat, ist hirntot. Sein Leben wird derzeit nur noch von lebenserhaltenden Maschinen aufrecht erhalten.

Der Junge hatte vergangene Woche mit drei weiteren Personen einen Zigarettenautomat mit Treibgas gefüllt und explodieren lassen. Dabei wurde er von den umherfliegenden Teilen des Automaten am Kopf verletzt. Die Polizei bestätigt nun, dass der Jugendliche für hirntot erklärt wurde.

Der zweite Verletzte zog sich einen Trümmerbruch am Arm zu. Er ist inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.