Ein christlich-jüdisches Fest: Weihnukka

0
Barbara Philipp kommt in die Wittlicher Synagoge.

Bildquelle: Pressefoto

WITTLICH. Das Emil-Frank-Institut gestaltet am 11. Dezember 2014 in der Synagoge einen unterhaltsamen Abend mit Geschichten und Liedern zu Weihnachten und Chanukka. Die jüdischen und christlichen Feste haben viele Gemeinsamkeiten und gegenseitige Einflüsse.

Beide Feste beginnen in der dunklen Jahreszeit an einem 25. Tag; bei beiden spielt das Anzünden von Lichtern eine bedeutende Rolle. Auch gutes Essen, Lieder und Geschenke sind enorm wichtige Bestandteile. Beide Feste sind in den vergangenen Jahrhunderten aus religiösen Feiern der Glaubensgemeinschaften mehr und mehr in den häuslichen Bereich verlagert worden. Nicht immer erlebt man, vor allem im verstärkten Konsumverhalten, die Zeit spannungsfrei, aber stets beseelt von dem Wunsch nach dauerhaftem Frieden.

Die Wittlicher Schauspielerin Barbara Philipp, der Sänger Gerd Elsen sowie der Pianist Klaus Wahl präsentieren dieses Spektrum mit Heiterem und Besinnlichem aus acht Jahrhunderten Kulturgeschichte. Eben: “HAPPY WEIHNUKKA“.
Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Einlass ist ab 18.45 Uhr; der Eintritt ist frei.

nude i

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.